Nürnberg: Zivilbeamte nehmen Räuber fest


NÜRNBERG. Unmittelbar nach einem Raub nahmen Zivilbeamte der Nürnberger Polizei am Abend des 29.11.2019 die mutmaßlichen Täter fest. Sie sollen zuvor versucht haben, zwei Jugendliche am Wöhrder See auszurauben.




Die beiden Geschädigten (16 und 17 Jahre alt) hielten sich gegen 21:45 Uhr am Ebenseesteg auf, als sie auf die zunächst Unbekannten trafen. Die beiden Männer zogen die Jugendlichen in ein Gebüsch, bedrohten sie und forderten die Herausgabe ihrer Wertgegenstände. Am Ende gelang dies zwar nicht, jedoch wurde ein Geschädigter mehrfach geschlagen. Als die Überfallenen laut um Hilfe riefen, ergriff das Räuberduo die Flucht.

Noch während der Fahndung fielen einer Zivilstreife zwei junge Männer auf, auf welche die vorhandene Personenbeschreibung passte. Sie wurden festgenommen und zum Kriminaldauerdienst Mittelfranken gefahren. Gegen sie ergab sich im Laufe der weiteren Ermittlungen ein dringender Tatverdacht, da diverse Beweismittel bei ihnen aufgefunden werden konnten.



Nach abgeschlossener Amtsbehandlung durften die Männer im Alter von 17 und 18 Jahren wieder entlassen werden. Während ein Opfer unverletzt blieb, klagte das zweite über Schmerzen im Rückenbereich. Die abschließenden Ermittlungen übernimmt das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg.


Fotonachweis: Wenn nicht anders ausgewiesen, handelt es sich um eigene Fotos der Redaktion, oder Archivmaterial von Pixabay.

Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.