1. FC Hersbruck: Tennisheim und Schuppen in Flammen


HERSBRUCK. Großbrand am Freitagabend auf dem Sportgelände des 1. FC Hersbruck. Wie die Polizei mitteilte, entstand hoher Schaden – verletzt wurde niemand.




Bei Eintreffen der Einsatzkräfte standen Teile des Vereinsheimes bereits in Vollbrand. Dies hatte auch Newsroom-Bayern als Eilmeldung veröffentlicht. Durch die Feuerwehr konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Viele Einsatzkräfte waren zum Alarmzeitpunkt gerade auf dem Heimweg vom Ehrungsabend, weswegen der Löschangriff sehr schnell erfolgen konnte. Personen kamen nicht zu Schaden.

Nach bisherigen Erkenntnissen brach der Brand zunächst in einem Geräteschuppen aus. Von dort griff das Feuer zunächst auf eine an das Vereinsheim angebaute Pergola und anschließend auf den Dachstuhl des Gebäudes über. Der Sachschaden wird derzeit auf über 50000 EUR geschätzt.

 



Erkenntnisse über die Brandursache liegen derzeit noch nicht vor. Die Ermittlungen wurden vor Ort durch den Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernommen. Die weitere Sachbearbeitung erfolgt durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Schwabach


Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Blitz-News: Schnelle Infos über WhatsApp und Telegramm



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.