Familienvater wird in türkischem Supermarkt zusammengeschlagen


WÜRZBURG. Bereits am 9. November ist es im Kassenbereich eines türkischen Supermarktes zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen insgesamt drei Personen gekommen. Die Kriminalpolizei Würzburg hofft nun auch auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.




Am Samstag, 9. November, gegen 13:20 Uhr, befand sich ein 41-Jähriger zusammen mit seinen Kindern in einem türkischen Supermarkt in der Nürnberger Straße auf Höhe der Inneren Aumühlstraße. Dem Sachstand nach rempelte er im Kassenbereich versehentlich einen anderen Kunden an, woraufhin dieser mehrfach auf ihn eingeschlagen hat.

Währenddessen wurde der Geschädigte von einer weiteren Person von hinten festgehalten. Auch die Begleiterin des Haupttäters soll sich an der Tat beteiligt haben. Im Anschluss entfernten sich die beiden Unbekannten. Der verletzte Familienvater begab sich anschließend selbstständig zur ambulanten Behandlung in ein naheliegendes Krankenhaus.



Die beiden Unbekannten können wie folgt beschrieben werden:

Täter 1:

  • 180 cm groß
  • 35 Jahre
  • schlank

Täter 2:

    • 165 cm groß
    • 45 Jahre
    • Kräftig



Begleiterin von Täter 1:

  • 170 cm groß
  • 30 Jahre
  • schlank

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 mit der Kripo Würzburg in Verbindung zu setzen.




Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Blitz-News: Schnelle Infos über WhatsApp und Telegramm



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.