Gegen Gewalt an Frauen: Lichterumzug durch die Bayreuther Innenstadt


BAYREUTH. Am Montag, 25. November, um 17.30 Uhr, findet ein Lichterumzug mit anschließender Lichterkette in der Bayreuther Innenstadt statt. Anlass ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Unter dem Motto „Frauen stehen auf“ wird auf die Situation kör­perlich und seelisch miss­handelter Mädchen und Frauen sowie auf die zunehmende Zahl von weiblichen Todesopfern aufgrund von Gewaltakten aufmerk­sam gemacht.




Veranstalter des Umzugs sind die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bayreuth, die Evangeli­schen Dekanatsfrauenbeauftragten, das Katholische Dekanat Bayreuth und die Ver.di-Frauen. Treffpunkt für alle, die sich an der Ver­anstaltung beteiligen möchten, ist um 17.30 Uhr der La-Spezia-Platz. Unter der blauen Terre des Femmes-Fahne wird sich der Lichterumzug Richtung Innenstadt in Bewegung setzen.

Der Weg führt über die Opernstraße und den Sternplatz zur Schlosskirche. Nach einer kurzen Andacht dort bildet sich dann ab etwa 18.30 Uhr von der Ecke Kanzleistraße bis zum Reichshof eine Lichterkette. Während der Aktion werden verschiedene Texte zum Thema Gewalt verlesen. Das Ende der Aktion ist für 19.15 Uhr vorgesehen.



Ebenfalls anlässlich des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen hängt ab 25. November auf dem La-Spezia-Platz die eigens für diesen Gedenktag geschaf­fene blaue Fahne mit der Aufschrift „frei leben – ohne Gewalt“. Mit ihr will Terre des femmes, eine Organisation, die sich seit vielen Jahren für die Verwirkli­chung der Men­schenrechte von Frauen einsetzt, ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen. Die Fahne wird um 12 Uhr im Beisein von Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und des Kanzlers der Universität Bayreuth, Dr. Markus Zanner, gehisst.

Anschließend findet im Neuen Rathaus, Luitpoldplatz 13, ein kleiner Empfang statt. Barbara Grüninger-Frost, Psychologin an der Universität Bayreuth, spricht über ihre beruflichen Erfahrungen zum Thema Gewalt.

 




Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:



Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.