Offenbar betrunken unterwegs: Unfälle verursacht und geflüchtet


OBERKOTZAU, LKR. HOF. Wegen des Verdachts, betrunken mehrere Verkehrsunfälle verursacht und sich anschließend vom Unfallort entfernt zu haben, ermitteln Polizeibeamte gegen einen 35- jährigen Mann aus dem Landkreis Hof. Glücklicherweise gab es keine Verletzten, allerdings entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe eines vierstelligen Euro-Betrags.




Nach bisherigen Ermittlungen fuhr der 35- Jährige mit seinem VW am späten Montagabend in der Hofer Straße gegen einen am Straßenrand geparkten Skoda Citygo eines 48- jährigen italienischen Staatsbürgers. Kurz darauf kollidierte der Unfallverursacher bei einem Abbiegevorgang mit einem an einer Ampel wartenden Opel Corsa eines 21- jährigen Mannes aus Schwarzenbach a.d.Saale. Die beiden Insassen des Opels blieben dabei unverletzt. Auch nach diesem Zusammenstoß hielt der 35- Jährige nicht an, so dass der Fahranfänger dem in Schlangenlinien fahrenden VW folgte.

Als der Flüchtige schließlich anhielt, sprachen ihn der 21- Jährige sowie dessen Beifahrerin auf seine Handlungen an. Dabei erweckte der 35- Jährige den Eindruck, erheblich betrunken zu sein. Kurz darauf lief er davon und der Opel Fahrer zeigte den Sachverhalt wenig später direkt bei der Polizei Hof an.



Trotz einer eingeleiteten Suche nach dem mutmaßlich Betrunkenen gelang es den Ordnungshütern vorerst nicht, den namentlich bekannten Mann ausfindig zu machen. Er muss sich nun wegen mehrere Straftatbestände verantworten. Zeugen, die weitere Angaben zu dem Sachverhalt machen können oder selbst geschädigt wurden werden gebeten, sich mit der Polizei in Hof unter der Tel.-Nr.: 09281/704-0 in Verbindung zu setzen.


Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Blitz-News: Schnelle Infos über WhatsApp und Telegramm



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.