Festnahme nach Überfall auf Passantin in Nürnberg


NÜRNBERG. Ein 36-jähriger Mann überfiel am Nachmittag des 10.11.2019 in der Nürnberger Oststadt eine Passantin und bedrohte sie zudem. Weitere Passanten schritten ein und übergaben den Täter der Polizei.




Eine 38-Jährige war gegen 13:45 Uhr in der Ostendstraße unterwegs, als sie auf den Beschuldigten traf. Der Mann sprach sie an und forderte die Herausgabe ihrer Handtasche bzw. ihres Bargeldes. Gleichzeitig drohte er ihr mit „Umbringen“, falls sie den Forderungen nicht Folge leisten würde.

Das Opfer schrie laut um Hilfe und machte dadurch mehrere Passanten in der Nähe auf den Vorfall aufmerksam. Einige davon kamen der Frau zu Hilfe und hielten den 36-Jährigen fest, bis die verständigte Streife der PI Nürnberg-Ost eintraf. Am Ende wurde der Beschuldigte der Kriminalpolizei zur weiteren Sachbearbeitung überstellt. In seiner Tasche fand sich u.a. auch ein Taschenmesser.



Die Frau stand eine Zeit lang unter Schock und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren werden. Körperlich verletzt wurde sie nicht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wird der Tatverdächtige heute einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage überstellt. Das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg ermittelt wegen des Verdachts des schweren Raubes.




Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Blitz-News: Schnelle Infos über WhatsApp und Telegramm



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.