Am frühen Nachmittag schon mit fast zwei Promille am Steuer


KULMBACH. Kulmbacher Polizeibeamte ertappten am Montagnachmittag einen Kulmbacher Audi-Fahrer im Zustand der absoluten Fahruntüchtigkeit. Auf seinen Führerschein muss der Mann nun eine ganze Weile verzichten.




Gegen 14:30 Uhr kontrollierten die Beamten den 52-jährigen im Stadtteil Weiher am Steuer seines Wagens. Hier bemerkten sie bei ihm sofort eine deutliche „Fahne“ und eine verwaschene Aussprache. Ein Vortest am Kontrollort ergab schließlich einen Alkoholwert von mehr als 1,8 Promille. Die Fahrt des Mannes war damit an Ort und Stelle beendet. Der Alkoholsünder musste seinen Führerschein und seinen Autoschlüssel an die Ordnungshüter übergeben und sich einer Blutentnahme unterziehen. Über die zu erwartende Strafe und die Dauer des Fahrerlaubnisentzugs müssen nun die Justizbehörden entscheiden.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.