Verdacht auf Rauschgifthandel: Autofahrer flüchtet vor Polizei


DINGOFLING. Am Samstag, 09.11.2019, kurz nach Mitternacht, wollte eine Polizeistreife in der Frontenhausener Straße einen 21-jährigen BMW-Fahrer aus Burghausen kontrollieren. Als ihn die Beamten anhalten wollten, gab der junge Mann plötzlich Gas und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen.




Der BMW konnte nach einer kurzer Verfolgungsfahrt in der Ringstraße angehalten werden. Neben dem Fahrer war noch eine 17-Jährige aus Burghausen sowie ein 17- und 21-Jähriger aus dem Landkreis Altötting im Fahrzeug. Während der Verfolgungsfahrt warf einer der Mitfahrer rund 280 Gramm in Plastiktüten verpacktes Marihuana aus dem Fahrzeug. Der 17-Jährige aus dem Landkreis Altötting räumte ein, dass das Rauschgift ihm gehören würde, im Verlauf der Kontrolle zerstörte er schließlich noch sein iPhone.

Im BMW des 21-jährigen Burghausener fanden die Beamten noch ein Springmesser, der 21-Jährige aus Neuötting hatte noch eine geringe Menge Marihuana dabei. Der BMW-Fahrer musste sich noch einem Drogentest unterziehen, da bei ihm der Verdacht bestand unter Drogen gefahren zu sein.



Die vier Personen wurden nach Durchführung der kriminalpolizeilichen Maßnahmen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Kripo Landshut ermittelt wegen illegalem Handel mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge. Bei der Verfolgungsfahrt wurde niemand gefährdet bzw. verletzt.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.