Übergriff auf Exfrau: Polizei setzt Pfefferspray ein


OERLENBACH, LKR. BAD KISSINGEN. Das aggressive Verhalten eines 22-Jährigen gegenüber seiner getrennt lebenden Ehefrau führte am Samstagnachmittag zu einem Polizeieinsatz. Da sich der junge Mann auch gegenüber den alarmierten Polizeibeamten aggressiv verhielt und drohend auf die Polizisten zuging, setzten diese Pfefferspray ein. Zum Schutz der Frau sprach die Polizei einen Platzverweis und ein Kontaktverbot aus.




Der im Landkreis Aschaffenburg wohnende Mann wollte gegen 16:00 Uhr den bei seiner getrennt lebenden Frau wohnenden Sohn besuchen und versuchte seine Frau in immer aggressiver werdender Art davon zu überzeugen ihn in die Wohnung zu lassen. Da er sich in keinster Weise davon abringen ließ, die Wohnung betreten zu wollen, rief seine 21-jährige Ex-Frau die Polizei.

Bereits beim Eintreffen der alarmierten Streife der Polizei Bad Kissingen zeigte er sich auch gegenüber der Polizei hoch aggressiv und beleidigte die Beamten. Als er drohend auf die Polizisten zuging, setzten diese Pfefferspray ein. Anschließend flüchtete der Angreifer, konnte kurze Zeit später jedoch vorläufig festgenommen werden.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, in Verbindung mit einem Kontaktverbot, setzte die Polizei Bad Kissingen den Mann wieder auf freien Fuß.




Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Blitz-News: Schnelle Infos über WhatsApp und Telegramm



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.