Nürnberger Bahnhof: Trinkerpärchen verprügelt Passanten und attackiert Polizei


NÜRNBERG. Am frühen Samstagmorgen (9. November) hat ein betrunkenes Pärchen zusammen mit einem Unbekannten einen 42-Jährigen krankenhausreif geschlagen. Nach Discobesuch stritt eine 23-Jährige zunächst mit dem späteren Geschädigten und schlug dann auf ihn ein. Der 24-jährige Freund der rabiaten Frau prügelte ebenfalls auf den Mann ein. Als dieser schließlich zu Boden ging, traktierte das Pärchen den Liegenden weiter mit einer Vielzahl von Schlägen und Tritten.




Ein bisher unbekannter dritter Täter packte den Kopf des Opfers und stieß diesen wiederholt gegen den Handlauf des Treppengeländers. Passanten verständigten über den Notruf die Polizei. Daraufhin floh der Unbekannte. Als die herbeigerufenen Beamten der Bundespolizeiinspektion Nürnberg einschritten, griff der 24-Jährige auch sie mit Faustschlägen und Kopfstößen an. Erst mithilfe von Pfefferspray konnten die Bundespolizisten den Schläger überwältigen und anschließend fesseln.

Der Rettungsdienst brachte das 42-jährige Opfer in ein Nürnberger Klinikum. Der Mann erlitt multiple Verletzungen am Kopf, laut Ärzten schwebt er jedoch nicht in Lebensgefahr. Gegen das Schlägerpärchen leitete die Bundespolizei Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ein.



Gegen den 24-jährigen wohnsitzlosen Beschuldigten ordnete der Ermittlungsrichter Untersuchungshaft an. Alle bekannten Beteiligten der Auseinandersetzung sind deutsche Staatsbürger. Die Bundespolizei bittet Personen, die Hinweise zu dem unbekannten Schläger geben können, sich mit der Bundespolizeiinspektion Nürnberg unter der Telefonnummer 0911 205551-0 in Verbindung zu setzen.




Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Blitz-News: Schnelle Infos über WhatsApp und Telegramm



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.