B14 wird gesperrt: Tanklaster in Graben gestürzt


SULZBACH-ROSENBERG. Gegen 13.15 Uhr war ein Tanklaster, der lediglich Schmutzwasser geladen hatte, auf der Bayreuther Straße in Richtung Hahnbach unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve kam der Brummi auf das rechte Bankett, woraufhin der 43-jährige Fahrer den Lkw übersteuerte. Das Fahrzeug schleuderte nun über die linke Fahrbahnseite in den Straßengraben und stürzte etwa 5 Meter tief die Böschung hinunter. Dort blieb der Lkw auf der Seite liegen.




Der Fahrer und der 36-jährige Beifahrer wurden leicht verletzt und konnten sich aus eigener Kraft aus dem Führerhaus befreien. Sie wurden vorsorglich zur medizinischen Versorgung ins St.-Anna-Krankenhaus gebracht.

Da geringe Mengen der Ladung, es handelt sich um Schmutzwasser und Reste von Spülwasser, und auch geringe Mengen Diesel ausliefen, wurde das Wasserwirtschaftsamt verständigt, das Mitarbeiter zur Unfallstelle entsandte. Über das Unternehmen wurde ein Kran angefordert, der den umgestürzten Lkw bergen soll.



Der Sachschaden beläuft sich nach vorsichtigen Schätzungen auf etwa 50.000 Euro.

Die Bergung, die noch nicht begonnen hat, dürfte mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Ab 15.30 Uhr muss mit Behinderungen auf der Bundesstraße 14 zu rechnen sein.




Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Blitz-News: Schnelle Infos über WhatsApp und Telegramm



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.