Auerbach: Einfamilienhaus steht in Flammen


AUERBACH. In Auerbach ist es am Freitagabend zu einem schweren Brand in einem Einfamilienhaus gekommen. Bis zu zehn Personen mussten evakuiert werden.




Am Freitagabend gegen 21:00 Uhr bemerkte ein Fußgänger, dass aus dem ersten Stock eines Reihenhauses in der Unteren Vorstadt dichter Qualm drang und verständigte die Feuerwehr. Die eintreffenden Rettungskräfte stellten fest, dass sich keine Personen im Gebäude befanden und begannen mit den Löscharbeiten. Dazu musste teilweise das Dach abgetragen werden. Der Schaden an dem derzeit unbewohnten Haus wird auf über 50 000 Euro geschätzt, evtl. besteht sogar Einsturzgefahr.

Während der Arbeiten durch die Feuerwehren, die mit etwa 90 Kräften aus Auerbach i.d.Opf., Michelfeld, Nitzelbuch, Königstein, Neuhaus a.d.Peg. und Troschenreuth, tätig waren, wurden die beiden Nachbarhäuser vorsorglich geräumt. Für die benachbarten Häuser bestand die Gefahr, dass sich die Flammen ausbreiten.

Vorsorglich wurden bis zu zehn Bewohner in Sicherheit gebracht, sie kamen in der benachbarten Caritas-Einrichtung unter. Nach mehr als zwei Stunden durften diese wieder zurück in ihre Wohnungen. Personen kamen weder beim Brand noch bei den Rettungsarbeiten zu Schaden.

Alle Fotos: Markus Roider

Die Brandursache ist derzeit unklar, die Ermittlungen hierzu werden von der PI Auerbach mit Unterstützung der Kriminalpolizei Amberg geführt. Der Auerbacher Bürgermeister war vor Ort und machte sich selbst ein Bild der Lage. Er dankte den Rettungskräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten.




Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Blitz-News: Schnelle Infos über WhatsApp und Telegramm



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.