Omnibus kracht in Heck eines Opel Mokka


SELB. Am gestrigen Mittwoch, kurz vor 12:30 Uhr, ereignete sich auf der Weißenbacher Straße ein Verkehrsunfall zwischen einem Omnibus und einem Pkw.




Ersten Erkenntnissen zufolge befuhren beide vorgenannten Fahrzeuge die Weißenbacher Straße in östliche Fahrtrichtung, also stadteinwärts von Selb. Auf Höhe der Einmündung des Unterweißenbacher Wegs in die Weißenbacher Straße habe die 51-Jahre alte Fahrerin eines Pkw Opel Mokka verkehrsbedingt anhalten müssen.

Der 61-Jahre alte Fahrer des unmittelbar dahinter fahrenden Busses der Marke Daimler-Chrysler habe dies zu spät bemerkt und sei daher mit seinem Bus auf den Opel aufgefahren. Durch den Zusammenstoß der beiden Kraftfahrzeuge entstand an diesen ein massiver Sachschaden. Der Schaden am Bus wird auf ca. 8000,- Euro, der Schaden am Pkw auf ca. 12000,- Euro geschätzt.



Da das Heck des Pkw so stark beschädigt wurde, dürfte es sich um einen wirtschaftlichen Totalschaden handeln. Des Weiteren habe die Fahrerin des verunfallten Opel Schmerzen an ihrer Halswirbelsäule und ihrer Wade geltend gemacht. Die im Bus befindlichen 40 Fahrgäste und dessen Fahrer gaben vor Ort gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten an, bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt worden zu sein. Gegen den Busfahrer wird nun seitens der Polizei Marktredwitz wegen eines Vergehens der Fahrlässigen Körperverletzung u. a. ermittelt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.