Benigna Munsi (17) ist Nürnbergs neues Christkind


Benigna Munsi ist das neue Nürnberger Christkind. Eine Jury wählte die 17-jährige Schülerin am heutigen Mittwoch, 30. Oktober 2019, für eine zweijährige Amtszeit 2019/20. Die Jury setzte sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Medien, des Staatstheaters Nürnberg, des Marktamts, des Presse- und Informationsamts, der Congress- und Tourismus-Zentrale und dem Vorjahres-Christkind Rebecca Ammon zusammen.




Benigna Munsi wurde 2002 in Nürnberg geboren. Ihre Hobbys sind Theaterspielen, Musizieren, Sport und Reisen. Sie besucht das Labenwolf-Gymnasium. Als Austauschschülerin verbrachte sie das Schuljahr 2017/18 in Sao Paulo in Brasilien. Seit 2007 singt sie im Kinder- und Jugendchor in der Kirchengemeinde St. Bonifaz. In der Gemeinde engagiert sie sich zudem seit zwölf Jahren als Ministrantin.

Seit 2015 spielt sie Oboe, in den Jahren zuvor spielte sie die Instrumente Bratsche und Geige. Nach zwölf Jahren Ballettunterricht und zwei Jahren Turnen entdeckte sie 2018 eine neue Sportart für sich: Fußball. Außerdem klettert und wandert sie gerne. Ihre große Leidenschaft gehört dem Theater: Nach ersten Erfahrungen als Statistin am Opernhaus ist sie im Jugendclub des Staatstheaters aktiv und hat in dieser Eigenschaft bereits einige Rollen übernehmen dürfen. Ihr Berufswunsch steht fest: „Nachdem ich 2020 meine Schulzeit abschließen werde, möchte ich gerne Schauspiel studieren“, schreibt Benigna Munsi in ihrer Bewerbung.



Das einstimmige Votum der Jury für Benigna Munsi erläutert der Pressesprecher der Stadt, Dr. Siegfried Zelnhefer: „Die Jury stand vor einer schweren Entscheidung. Alle sechs Mädchen haben sich überzeugend vorgestellt. Schließlich fiel die Wahl auf Benigna Munsi. Ihre frische, herzliche, empathische und unbekümmerte Art, ihre Ehrlichkeit und Offenheit hat die Jury beeindruckt. Wir sind sicher, dass sie die Aufgabe, auf alle Menschen zuzugehen, mit ihrer spontanen Art hervorragend meistern wird.“

Benigna Munsi wird am Freitag, 29. November 2019, um 17.30 Uhr von der Empore der Nürnberger Frauenkirche aus den Prolog sprechen, mit dem in jedem Jahr der weltberühmte Nürnberger Christkindlesmarkt eröffnet wird. Zu den Aufgaben dieses besonderen Ehrenamts gehören 2019 und 2020 neben der Eröffnung des Markts, auf dem das Christkind regelmäßig anzutreffen ist, zahlreiche Besuche sozialer und karitativer Einrichtungen in der Region.



Das Nürnberger Christkind wird seit 1969 alle zwei Jahre vom Presse- und Informationsamt der Stadt Nürnberg nach dem gleichen Verfahren gesucht. Zur Wahl stellen können sich 16- bis 19-jährige Mädchen, die in Nürnberg wohnen, mindestens 1,60 Meter groß und schwindelfrei sind. Die Bevölkerung kann nach der Veröffentlichung der Fotos in den Tageszeitungen und im Internet von zwölf Kandidatinnen ihre Stimme abgeben. Die Jury nimmt dann die Kür des Nürnberger Christkinds unter den sechs Bewerberinnen mit der höchsten Stimmenzahl vor. Die Kandidatinnen beantworten Fragen zu ihrer Person, über Nürnberg und zum Christkindlesmarkt. Sie tragen ein selbst gewähltes Gedicht sowie den Prolog zur Eröffnung des Christkindlesmarkts vor.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.