Bei Tatausführung überrascht: Einbrecher türmt samt Beute


ERLENBACH AM MAIN, LKR. MILTENBERG. Am späten Samstagabend ist ein Unbekannter in ein Wohnhaus eingebrochen. Ein Bewohner hatte den Täter auf frischer Tat ertappt, woraufhin dieser die Flucht ergriff. Die Kripo Aschaffenburg ermittelt in dem Fall und bittet um Hinweise von Personen, die Verdächtiges beobachtet haben.




Gegen 22.15 Uhr hat sich der Einbruch in der Münchner Straße ereignet. Der Täter gelangte gewaltsam durch eine Terrassentür in den Wintergarten des Anwesens und von dort aus weiter in die Wohnräume. Dort machte er sich auf die Suche nach Beute, wobei ihm Bargeld und andere Gegenstände im Gesamtwert von etwa 2.000 Euro in die Hände fielen.

Nachdem ein Bewohner verdächtige Geräusche wahrgenommen hatte, traf er im 1. OG auf den Einbrecher. Dieser türmte sofort über das Treppenhaus ins Erdgeschoss, verließ dort das Anwesen samt Beute und setzte seine Flucht in unbekannte Richtung fort. Der Täter ist laut Zeugenangaben etwa 165 cm groß, 25 bis 30 Jahre alt und schlank. Er spricht akzentfreies Deutsch und war zur Tatzeit dunkel gekleidet.



Um die Tat aufklären zu können, bittet die Kripo Aschaffenburg um Hinweise von möglichen Zeugen:

  • Wer hat am Samstagabend etwas Verdächtiges beobachtet, das mit dem Einbruch in der Münchner Straße in Zusammenhang stehen könnte?
  • Wer hat den Täter möglicherweiche während seiner Flucht beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu einem möglichen Fluchtfahrzeug machen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Tel. 06021/857-1732 entgegen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.