Kurzmeldungen aus Oberfranken

Bayreuth/Kulmbach

Diebstahl in Physiotherapie-Praxis

KULMBACH. Am 24.10.2019, gegen 15:15 Uhr, entwendete ein bis dato unbekannter Täter insgesamt 100,- € aus der Kasse einer Physiotherapie-Praxis in der Langgasse. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: Ca. 60-65 Jahre alt, ca. 1,77 m groß, schlank, westeuropäisches Aussehen, nach hinten gekämmte, graue Haare. Er trug weder Bart, noch Brille und war zum Tatzeitpunkt mit einem grau-karierten Sakko und einer schwarzen Stoffhose bekleidet. Hinweise zum Täter nimmt die Polizeiinspektion Kulmbach entgegen. Rufnummer: 09221/6090.





Pegnitz und die Fränkische Schweiz

Einbrecher in Plech

Plech. In der Zeit von Dienstag, 22.10.2019, 21.30 Uhr, bis Mittwoch, 23.10.2019, 07.00 Uhr, wurde in die Kindertagesstätte in Plech eingebrochen.  Der Entwendungsschaden beträgt 10 Euro Bargeld. Der Sachschaden, beschädigte Fenster und Türen, beträgt ca. 2.500 Euro. Sachdienliche Hinweise werden von der Polizeiinspektion Pegnitz, Tel. 09241 9906-0, entgegengenommen.

Fahrrad und E-Bike entwendet

Pegnitz. In der Nacht zum 24.10.2019 wurden in der Schlossstraße in Pegnitz ein Fahrrad und ein E-Bike entwendet. Beide waren mit einem einfachen Fahrradschloss zusammengekettet und hinterm Haus im Garten abgestellt. Das Fahrrad ist ein weißes Mountainbike von dem Hersteller „Cube“, das E-Bike ist schwarz/grün und von der Marke Panther. Das E-Bike wurde im März für 700 Euro gekauft, das Mountainbike hat einen Zeitwert von ca. 100 Euro. Der Abstellort der Fahrräder ist von der Straße aus nicht einsehbar. Wer verdächtige Personen oder ähnliches im relevanten Zeitraum beobachtet hat, möge sich bei der Polizei Pegnitz unter 09241/9906-0 melden.

Geparkter Pkw angefahren

Plech. Am 23.10.2019 wurde in der Zeit zwischen 14:50 Uhr und 15:15 Uhr ein geparkter Pkw auf dem PP des Mc Donald in Plech angefahren. Der beschädigte graue VW Multivan, war gegenüber des Eingangs geparkt und wurde an der hinteren rechten Stoßstange beschädigt. Augenscheinlich wurde der Pkw beim Ein-oder Ausparken beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, möge sich bei der Polizei Pegnitz unter 09241/9906-0 melden.



Pkw beschädigt

Pegnitz. Am 23.10.2019 wurde zur Mittagszeit ein schwarzer BMW in der Schmiedpeunt an der Beifahrerseite massiv zerkratzt. Das Fahrzeug stand ca. eine halbe Stunde vor Ort. Von Seiten der Polizei wird daher vermutet, dass zum Tatzeitraum mögliche Zeugen vorhanden sind, die den unbekannten Täter in der Mittagspause gesehen haben könnten. Diese werden gebeten, Kontakt mit Polizeiinspektion Pegnitz unter tel. 09241/99060 aufzunehmen.

Bad Staffelstein. In der Nacht von Sonntag auf Montag beschädigte ein bislang unbekannter Täter den Außenspiegel eines in der Viktor-von Scheffel-Straße geparkten Audi A4. Der Sachschaden wurde auf ca. 150 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Rufnummer 09573-2223-0.

Biker verletzt

Bad Staffelstein. Am Mittwochnachmittag befuhr ein Pkw-Fahrer die Lichtenfelser Straße und bog dann links in die Horsdorfer Straße bei grüner Lichtzeichenanlage ab. Auf Grund der tiefstehenden Sonne übersah er dabei einen entgegenkommenden vorfahrtberechtigten Kradfahrer. Durch den Zusammenstoß wurde der Kradfahrer leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden wurde auf ca. 6000 Euro geschätzt.

Spendenbox gestohlen

Bad Staffelstein. Am Dienstagnachmittag entwendete ein bislang unbekannter Täter aus dem Markgrafen Getränkemarkt in der Lichtenfelser Straße zwei Spendenboxen. Diese befanden sich in einem Holzhäuschen im Getränkemarkt. Der Entwendungsschaden wurde auf ca. 50 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Rufnummer 09573-2223-0.





Forchheim

Unfälle

FORCHHEIM. Als ein 52-jähriger Fahrer eines Kleintransporters am Mittwochmittag in der Nürnberger Straße am rechten Fahrbahnrand anhielt, öffnete sein 27-jähriger Beifahrer die Türe ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Dabei traf er einen mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg fahrenden 64-Jährigen, welcher dabei leicht an Bein und Hüfte verletzt wurde.

NEUNKIRCHEN AM BRAND. Am Dienstagnachmittag fand ein 41-Jähriger an seinem in der Anna-Friedrich-Straße abgestellten Chevrolet einen Zettel an der Windschutzscheibe, dass sein Auto angefahren wurde. Er musste daraufhin einen Schaden in Höhe von ca. 1.000,– Euro am linken vorderen Radlauf feststellen. Wer Hinweise auf den Unfallverursacher geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

Kleingesee. Eine 62-jährige Autofahrerin fuhr am Mittwochmittag mit ihrem Ford Mondeo von Kleingesee in Richtung Stadelhofen. Aufgrund Unachtsamkeit kam die Seniorin mit ihrem Wagen rechts von der Fahrbahn ab. Dieser durchfuhr den angrenzenden Graben und prallte letztendlich gegen einen Wasserdurchlass. Die Fahrerin wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Lauf verbracht. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 5000 Euro.



Junge Diebe gestellt

FORCHHEIM. Am Dienstagnachmittag konnte das aufmerksame Personal einer Drogerie in der Hauptstraße zwei junge Mädchen dabei beobachten, wie sie sich im Regal an Taschenrechnern zu schaffen machten. Am Mittwochnachmittag betraten die 13-Jährige und ihre 12-jährige Begleiterin den Markt erneut, wurden durch eine Mitarbeiterin angesprochen und es stellte sich heraus, dass die beiden sowohl zwei Taschenrechner, als auch eine Creme im Gesamtwert von ca. 34,– Euro gemeinsam entwendet hatten.

Mit Alkohol am Steuer

EGGOLSHEIM. Während einer Lasermessung am Mittwochnachmittag in der Forchheimer Straße stellten Beamte der Polizeiinspektion Forchheim bei der Anhaltung eines 68-jährigen VW-Fahrers Alkoholgeruch fest. Ein vor Ort freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,64 Promille.

Gefälschte Fahrkarte

FORCHHEIM. Wegen Urkundenfälschung wird sich ein 16-jähriger Schüler nunmehr verantworten müssen, da er am Mittwochnachmittag am Paradeplatz einen verfälschten Verbundpass in Verbindung mit einer ebenfalls verfälschten Monatskarte vorzeigte, als er von einem Fahrausweisprüfer des Verkehrsverbunds kontrolliert wurde.

Rentner will in Polizeidienststelle eindringen

FORCHHEIM. Am Mittwoch gegen 22:00 Uhr bat ein 69-jähriger amtsbekannter Mann ungewöhnlich um Einlass an der Eingangstür der Polizeiinspektion. Nach mehrmaligem Schlagen, Treten und Klopfen wurde ihm geöffnet und sofort begann er im Vorraum zu randalieren. Aufforderungen, dies zu unterlassen, quittierte der Betrunkene mit übelsten Beleidigungen gegenüber den eingesetzten Beamten. Zum Zwecke der Unterbindung weiterer Straftaten musste seine Gewahrsamnahme angeordnet und seine Verbringung in den  Haftraum durchgeführt werden, wobei er weiter massiven Widerstand leistete. Sachschaden richtete er keinen an, lediglich er wurde leicht verletzt.

Geblitzdingst

Wannbach. Am Mittwochnachmittag wurde auf der Staatsstraße innerorts eine Geschwindigkeitsüberwachung durchgeführt. Zwei Autofahrer wurden dabei wegen zu schnellen Fahrens mit einer Verwarnung belegt. Der Schnellste lag hier bei 67 km/h bei erlaubten 50. Zwei Lkw-Fahrer wurden zusätzlich zur Anzeige gebracht, da für sie aufgrund des Gewichts ihrer ‚Brummis‘ die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h beschränkt ist.





Kronach/Lichtenfels

Fensterscheibe eingeworfen

Kronach: Am Donnerstagmorgen gegen 02:40 Uhr wurde ein Fenster eines Mehrfamilienhauses in der Gehart-Hauptmann-Straße durch einen Unbekannten beschädigt. Der oder die Täter hatten Steine gegen die Fensterverglasung geworfen und hierdurch die  Scheibe zerstört. Trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen konnte bislang kein Tatverdächtiger  gefasst  werden. Der Schaden am Fenster beläuft sich auf etwa 200,- Euro. Die Polizei Kronach erbittet Zeugenhinweise unter Tel.: 09261/5030.

Kompressor nicht geliefert

Steinwiesen: Ein Mann aus dem Gemeindebereich ist offensichtlich Opfer eines Warenbetruges geworden. Der Geschädigte hatte über eBay-Kleinanzeigen einen Kompressor im Wert von fast 500,- Euro erstanden und den Kaufpreis per PayPal-Frieds überwiesen. Bis heute hat der Käufer jedoch keine Ware erhalten.

Scheibe demoliert

Küps: Am Bahnhof in Küps wurde am Mittwochnachmittag die Scheibe des dortigen Wartehäuschens beschädigt. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie ein 13-jähriger amtsbekannter Kronacher mit einem Pflasterstein die Scheibe einschlug und hierdurch einen Schaden in Höhe von etwa 100,- Euro verursachte.



Vorfahrt missachtet

MARKTZEULN, LKR. LICHTENFELS. Rund 7.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag in der Schwürbitzer Straße ereignete. Eine 35-jährige VW-Fahrerin kam aus dem Kulbitzweg und bog nach links in die Schwürbitzer Straße ein. Hierbei übersah sie eine vorfahrtberechtigte Mercedes-Fahrerin und es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall glücklicherweise niemand.

Fahrräder gestohlen

LICHTENFELS. Am Mittwoch zwischen 07.00 Uhr und 16.15 Uhr entwendete ein unbekannter Täter ein grün-schwarzes E-Bike der Marke Cube, welches an einem Baum in der Nähe der Sparkasse in der Bahnhofstraße versperrt abgestellt war. Das Fahrrad hat einen Wert von etwa 2.000 Euro.

Zu einem weiteren Fahrraddiebstahl kam es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, zwischen 19.00 Uhr und 14.30 Uhr. Hier wurde ein blau-schwarzes Fahrrad der Marke Rockstar, Typ Tsunami, im Wert von 300 Euro aus einer offenstehenden Garage im Rennleinsweg entwendet.

Sachdienliche Hinweise zum Verbleib der Fahrräder erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

Kunststoff-Pfosten angefahren und geflüchtet

REDWITZ A. D. RODACH, LKR. LICHTENFELS. Bereits am Nachmittag des 15.10.2019 beobachtete ein aufmerksamer Zeuge, wie ein polnischer Sattelzug von der Nageler Straße in die Redwitzer Straße einbog, hierbei einen Kunststoff-Pfosten beschädigte und anschließend davonfuhr. Der Zeuge fertigte ein Foto der Unfallsituation und übermittelte dies an die Polizei. Über das Kennzeichen konnte der Fahrzeughalter ermittelt werden. Die Ermittlungen zum verantwortlichen Fahrzeugführer zur Unfallzeit dauern noch an. Der Schaden an dem Kunststoff-Pfosten liegt bei etwa 200 Euro.





Coburg

Fahrrad gestohlen

Coburg. Ein 47-jähriger Coburger stellte am Dienstag, gegen 20:30 Uhr, sein blau-gelbes Mountainbike der Marke Cannondale in der Neugasse, in Nähe des Casimirianums, ab. Das Fahrrad samt seines Fahrradhelms der Marke Alpina sicherte er mit Hilfe eines Zahlenschlosses. Als der Besitzer am Mittwoch, gegen 11:30 Uhr, zu diesem zurückkehrte, stellte er fest, dass sein Fahrrads sowie der Helm von einem bislang unbekannten Täter entwendet worden war. Der Entwendungsschaden wird auf insgesamt ca. 260 Euro beziffert. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei in Coburg unter 09561/645-0 entgegen.

Diebstahl nur vorgetäuscht

Coburg. Ein 56-Jähriger erschien bei der Polizei in Coburg und erstattete dort Anzeige wegen Diebstahls seines E-Bikes. Dieses sei während des Ladevorgangs aus dem Hinterhof seines Wohnanwesen von einem unbekannte Täter entwendet worden. Den Entwendungsschaden bezifferte der Mann auf ca. 2000,- Euro. Durch umfangreiche Ermittlungen der Polizei Coburg wurde nun bekannt, dass das besagte Rad nicht gestohlen sondern vom Besitzer selbst weiterverkauft wurde. Der Mann muss sich nun wegen Vortäuschen einer Straftat sowie Versicherungsbetrug verantworten.

Elefantenskulptur verschwunden

Seßlach – Bereits in der Zeit von Montag, 14.10.2019, bis Donnerstag, 17.10.2019, entwendete ein Unbekannter eine Holzskulptur von einem Grundstück in der Luitpoldstraße. Die Skulptur, die aus Ahornholz hergestellt wurde und einen Elefantenkopf mit Stoßzähnen darstellt, hatte einen Wert von ca. 3500,- Euro. Zeugen, die während des Tatzeitraums verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Coburg, unter 09561/645-0, in Verbindung zu setzen.





Wunsiedel und das Fichtelgebirge

Bei Kontrolle mehrere Straftaten aufgedeckt

Selb: Nach der Einreise aus Tschechien wurde ein 32jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Hof am Mittwochnachmittag von einer Streife der Bundespolizei auf der Staatsstraße bei Selb kontrolliert. Dabei wurde eine Vielzahl von Gesetzesverstößen festgestellt und der Mann wurde zur weiteren Sachbearbeitung zuständigkeitshalber an die PI Marktredwitz überstellt. So hatte er an seinem Pkw waren gestohlene Stuttgarter Kennzeichen angebracht und ein weiteres entwendetes Kennzeichenpaar lag im Kofferraum. Die weitere Kontrolle ergab, dass der Mann zudem unter Drogeneinfluss stand und nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die entwendeten Kennzeichen wurden sichergestellt. Nach erfolgter Sachbehandlung musste er die Heimreise individuell antreten. Ihn erwarten jetzt Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl, Urkundenfälschung sowie wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Straßenverkehrsgesetz.

Ladendiebe gestellt

Selb: Am Mittwochnachmittag wurde ein 29jähriger Selber in einem Supermarkt in der Schillerstraße beim Ladendiebstahl ertappt. Er hatte einen Energy-Drink für 70 Cent eingesteckt und nicht bezahlt. Schon am Vormittag stahl ein 41jähriger Selber mit Migrationshintergrund  im selben Geschäft eine Flasche Wodka im Wert von knapp fünf Euro. Er hatte die Flasche in den Hosenbund gesteckt und ohne Bezahlung den Kassenbereich passiert. Beide Männer wurden vom Ladendetektiv gestellt und werden wegen Diebstahl angezeigt.

Drogenfahrt

Schirnding: Bei einer Zollkontrolle am Mittwochvormittag auf der B 303 bei Schirnding fiel ein 36jähriger Autofahrer aus Tschechien auf, weil deutliche Anzeichen von Drogenkonsum vorhanden waren. Ein Drogentest verlief ebenfalls positiv. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt wurde unterbunden. Mind. 500 Euro Bußgeld und ein einmonatiges Fahrverbot sind die Folge.



Einbruch in Lagerhalle

Arzberg: In der Zeit von Montag, 21.10. bis Mittwoch, 23.10.19 drangen bislang unbekannte Täter in einen Lagerraum Am Bahnhof ein. Nachdem sie ein Festgitter abgerissen und die Scheibe eingeschlagen hatten gelangten sie ins Gebäude. Die Räumlichkeiten wurden durchsucht und verschiedene Werkzeugmaschinen im Wert von 500 Euro entwendet. Der angerichtete Sachschaden wird ebenfalls auf 500 Euro geschätzt. Die PI Marktredwitz sucht nach Zeugen, die im Tatzeitraum Am Bahnhof verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Schülerin beim Ladendiebstal erwischt
Wunsiedel – Am Mittwochmorgen beobachtete ein Mitarbeiter in einem Verbrauchermarkt eine 13-jährige Schülerin und bat sie ins Büro, nachdem sie einen Schokoriegel bezahlt hatte. Im Büro entleerte sie ihre Schultasche und es kamen Süßigkeiten und Spielzeug im Wert von ca. 16 Euro zum Vorschein.
Roller manipuliert
Marktleuthen – Die Streifenbesatzung kontrollierte am Mittwochabend routinemäßig einen 19-Jährigen, der mit seinem Roller im Hermenteil unterwegs war. Dabei stellten die Beamten fest, dass an dem Roller manipuliert wurde. Der junge Mann räumte ein, dass der Roller ca. 85 km/h schnell  fährt. Durch diese technische Änderung erlosch die Betriebserlaubnis und der Roller wurde sichergestellt. Außerdem hatte der 19-Jährige zum Fahren des Fahrzeugs nicht die benötigte gültige Fahrerlaubnis. Da der Mann nur im Besitz einer Prüfbescheinigung ist, wird er wegen eines Vergehens gegen die Fahrzeug-Zulassungsordnung und auch wegen  Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Während der Sachbearbeitung pöbelte er die eingesetzten Polizeibeamten an, was nun eine Anzeige wegen Beleidigung nach sich zieht.
Nach Abschiebung wieder illegal eingereist

Thiersheim. Bei der Kontrolle eines Fernreiselinienbusses am Mittwochnachmittag im Bereich des Autohofs Thiersheim überprüften Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb unter anderem einen 36-jährigen Mann aus Nigeria. Die Beamten stellten fest, dass dieser aufgrund der ersten Asylantragsstellung in der Tschechischen Republik bereits wenige Tage zuvor dorthin abgeschoben worden war. Da der Mann anschließend  illegal wieder eingereist war und sich nun illegal im Bundesgebiet aufhielt, wurde er vorläufig festgenommen und dem Richter zur Entscheidung vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl woraufhin der Mann in Abschiebehaft genommen wurde.





Stadt und Landkreis Hof

Vorfahrt missachtet

Schauenstein. Aufgrund der Unaufmerksamkeit einer 58jährigen Schauensteinerin kam es Donnerstagabend zu einem Unfall, als diese einen von der Staatsstraße aus Helmbrechts kommenden 19jährigen Mann aus Naila, der in Richtung Schauenstein unterwegs war, übersah und in die Staatsstraße einbog. Es kam zum Zusammenstoß und der junge Mann wurde mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 10.000,– Euro.

Verlust oder Diebstahl?

Naila. Ein vermisstes Kfz-Diagnosegerät wurde gestern Abend durch ein Autohaus am Selbitzer Berg gemeldet. Dieses wurde Dienstagnachmittag zuletzt benutzt. Seitdem fehlt von dem Gerät, welches einen Wert von 1.000,– Euro hat, jede Spur. Wer konnte in der Zeit vom 22.10.2019, 15:00 Uhr bis 23.10.2019, 07:00 Uhr Beobachtungen machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Naila unter der Telefonnummer 09282-97904-0 entgegen

Pkw zerkratzt

Schwarzenbach/S.- Bereits zum wiederholten Male wurde ein vor dem Anwesen Obere Angergasse 8 geparkter Opel Corsa rechtsseitig massiv verkratzt. Die Tatzeit liegt zwischen dem Mo., 21.10./17.00 Uhr und dem Mi., 23.10./08.00 Uhr. Der Schaden beläuft sich diesmal auf etwa 2.000 Euro. Hinweise zu dieser Sachbeschädigung bitte an die Polizei in Rehau unter Tel.: 09283/8600.

Schrauben im Reifen

Rehau.- Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattete ein Fahrzeughalter, der seinen silbernen Mercedes bereits am Do., 17.10. zwischen 05.00 und 15.30 Uhr auf dem Firmenparkplatz der Rehau AG in der Brauhausstraße geparkt hatte.  Als er von dort wegfahren wollte, bemerkte er eine Schraube im linken Hinterreifen. Da dies  während der letzten drei Monate bereits der vierte Fall mit unterschiedlichen Pkw war,  ist  Zufall wohl auszuschließen.  Wer Hinweise im Zusammenhang mit diesen Sachbeschädigungen geben kann, meldet sich bitte bei der Rehauer Polizei unter 09283/8600.



Fahrraddiebstahl aus Kellerabteil

HOF – In der Zeit von Sonntag, den 13.10.2019, bis Dienstag, den 22.10.2019, entwendete ein bislang unbekannter Täter aus einem Kellerabteil des Mehrfamilienhauses Wilhelm-Kohlhoff-Straße 1 ein anthrazit-graues Mountainbike der Firma Cube, Typ Reaction C:62 Race, im Wert von 2169,00 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Hof entgegen.

Busse aufgebrochen und Bargeld entwendet

HOF – In der Zeit von Dienstag, den 22.10.2019, 18:45 Uhr, bis Mittwoch, den 23.10.2019, 05:00 Uhr, verschaffte sich ein bislang Unbekannter gewaltsam Zutritt zu zwei, am Bahnbetriebswerk abgestellten, Bussen der Firma Regionalbus Ostbayern GmbH. Im Anschluss wurde aus einem der angegangenen Busse der persönliche Rucksack eines Busfahrers, in welchem sich u. a. 30,00 Euro Bargeld und eine Taschenlampe befanden, entwendet. Etwaige Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Hof in Verbindung zu setzen.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

HOF – Am Mittwoch, den 23.10.2019, in der Zeit von 16:10 Uhr bis 16:30 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes LIDL, Christoph-Klauß-Straße 11, ordnungsgemäß abgestellten Pkw Ford Kuga. Der entstandene Sachschaden am Kotflügel vorne links des vorgenannten Fahrzeuges beträgt ca. 2000,00 Euro. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Hof entgegen.

Betrunken mit Baby durch die Nacht

HOF – Nicht ganz so ernst nahm ein 44jähriger Hofer seine Vaterpflichten in der Nacht vom 23.10.2019 auf 24.10.2019. So wurde der „Papa“ um 00:45 Uhr schlafend neben dem Kinderwagen eines acht Wochen alten Babys, auf dem Parkplatz des Kauflands, vorgefunden. Der Grund für die Müdigkeit konnte durch die Beamten schnell in Erfahrung gebracht werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,40 Promille. Während der Mann in der Folge seinen Rausch in einer Zelle der Polizeiinspektion Hof ausschlafen durfte, wurde das Baby auf der Kinderstation des Sana-Klinikums Hof betreut. Es folgte eine Meldung an das zuständige Jugendamt.

Geparkten Pkw beschädigt und davongefahren

Münchberg. Am Dienstag, in der Zeit von 16.00 – 17.45 Uhr, wurde in der Sparnecker Straße ein geparkter VW-Golf am hinteren linken Kotflügel beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500,– Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise werden an die Polizeiinspektion Münchberg erbeten.

Tennisball auf geparkte Pkw geworfen

Helmbrechts. In der Münchberger Straße warf am Mittwochnachmittag ein unbekannter Täter, aus einem fahrenden schwarzen Audi heraus, einen Tennisball auf einen geparkten Pkw. Der Tennisball sprang auf zwei weitere Fahrzeuge. An den drei Pkw konnten Beschädigungen festgestellt werden. Der Sachschaden beträgt ca. 300,– Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Münchberg entgegen.

Ecstasy-Tablette dabei

Münchberg. Beamte der Bundespolizei konnten am Donnerstag, 01.40 Uhr, am Autohof Münchberg,  bei einer Kontrolle eines 21-jährigen Mannes eine Ecstasy-Tablette auffinden. Zuständigkeitshalber wurde die weitere Sachbearbeitung von der Polizeiinspektion Münchberg übernommen. Das Rauschgift wurde sichergestellt. Der junge Mann erhält eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.





Bamberg

Geldbeuteldiebstahl

BAMBERG. Am Dienstagmittag gegen 13.30 Uhr wurde aus einem Geschäft in der Lugbank eine Geldbörse gestohlen. Der Tatverdacht richtet sich gegen  zwei Jungs im Alter zwischen 12 und 17 Jahren, die sich dort für kurze Zeit unbeaufsichtigt aufgehalten hatten. Der geschädigten Geschäftsinhaberin wurden neben einem zweistelligen Bargeldbetrag noch verschiedene Ausweispapiere und zwei Scheckkarten gestohlen.

Ladendiebstähle

BAMBERG. Ein 34-jähriger Mann wurde am Mittwochnachmittag in einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt beim Diebstahl von einer schwarzen Jacke im Wert von knapp 70 Euro ertappt. Der Langfinger wurde dabei beobachtet, wie er mit einem Rucksack eine Umkleidekabine aufsuchte und beim Verlassen die Jacke nicht mehr bei sich hatte. Als der Mann das Geschäft verlassen wollte, wurde er bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Er musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 100 Euro bezahlen.

BAMBERG. Auf Lebensmittel und Drogerieartikel im Gesamtwert von knapp 15 Euro hatte es am Mittwoch kurz vor 16.00 Uhr ein 21-jähriger Mann in einem Lebensmittelgeschäft abgesehen. Auch  dieser Langfinger wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Unfallfluchten

BAMBERG. Als am Mittwoch gegen 17.30 Uhr die Fahrerin eines blauen Mazda auf der Pfisterbergbrücke zum Rechtsabbiegen in die Ludwigstraße stand, streifte sie beim Vorbeifahren der Fahrer eines weißen Lkws mit Tankanhänger, so dass an dem Pkw Sachschaden von etwa 4000 Euro entstanden ist. Zeugen,  welche die Unfallflucht beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. Donnerstagfrüh um 02.30 Uhr befuhr ein Seat-Leon-Fahrer den Berliner Ring in Richtung Hallstadt. Auf Höhe der Abzweigung zur Memmelsdorfer Straße wechselte dann plötzlich ein Lkw-Fahrer von der rechten Fahrspur auf die linke, weshalb der Seat-Fahrer nach links ausweichen musste und mit seinem Fahrzeug gegen eine Verkehrsinsel prallte. An dem Wagen wurden beide Reifen beschädigt. Der Lkw-Fahrer, von dem aufgrund des Nebels weiter nichts bekannt ist, fuhr weiter ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro  zu kümmern. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.