Autofahrer nimmt die Beine in die Hand 


HOF. Ohne eine erforderliche Fahrerlaubnis zu besitzen und ohne Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung, dafür aber unter Drogeneinfluss, fuhr am Mittwochmorgen ein 31-jähriger Mann im Hofer Stadtgebiet umher. Als zwei Polizeibeamte ihn kontrollierten, rannte er davon. Weit kam er jedoch nicht.




Im Rahmen der Schulwegüberwachung im Bereich der Leimitzer Straße erregte der Tatverdächtige gegen 7.50 Uhr das Interesse zweier Polizeibeamten, die daraufhin das Kennzeichen des 31-Jährigen im polizeilichen Fahndungsbestand überprüften. Kurz darauf stand fest, dass für den Audi A3 kein Versicherungsschutz bestand. Nach der Anhaltung des Fahrers und der Bitte der Ordnungshüter den Führerschein auszuhändigen, wurde der 31-Jährige immer nervöser und rannte schließlich davon.



Offensichtlich unterschätzte er jedoch die sportliche Ausdauer der Beamten, die ihn schließlich nach einigen hundert Metern Verfolgung einholten und festhielten. Der Grund für seine Flucht ließ sich schnell klären. Der Flüchtige gab an, keine Fahrerlaubnis zu besitzen und zudem Rauschgift konsumiert zu haben. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und die Beamten entstempelten noch vor Ort die Kennzeichen seines Wagens. Gegen ihn wird nun nach dem Straßenverkehrs -und dem Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.