In der Kita bald verboten? Eltern befürchten Hygieneverstöße bei mitgebrachten Kuchen


BISSINGEN. Wie bereits berichtet, sorgte diese Woche das drohende Mitbringverbot selbstgemachter Kuchen im Kindergarten für große Aufregung.




Nach dem Bericht, der zuerst beim BR erschienen ist, hatte sich zuvor eine knappe Handvoll Eltern bei der Gemeinde Bissingen gemeldet und sich für ein solches Verbot ausgesprochen. Sie würden bezweifeln, dass alle Eltern die Kuchen, Muffins oder Salate, die sie für die Kinder in die Betreuungseinrichtung mitbringen würden, unter hygienisch einwandfreien Bedingungen zubereiteten. Prompt reagierte die Kindergartenleitung und informierte die Eltern schriftlich über das sofortige Verbot.

Die Empfehlung zu diesem Verbot, habe das Gesundheitsamt herausgegeben. Doch die Behörde rudert zurück und spricht nun von einem Missverständnis. Gegenüber BR24 sagte ein Sprecher, man habe kein generelles Verbot ausgesprochen, sondern lediglich darauf hingewiesen, dass mitgebrachte Speisen mit Eiern oder nicht vollständig Durchgegartes problematisch sein könnten.



Nur wenige Befürworter

Ein Vater, dessen Tochter in den Kindergarten in Bissingen geht, sagte dem BR, dass nur 3 von 100 Eltern hygienische Bedenken geäußert hätten. Er empfinde es daher als schade, dass diese wenigen Eltern die Tradition des Geburtstagskuchens jetzt für alle verhindern würden. Nun soll der Kuchenstreit beendet werden. Hierzu wollen sich Eltern, Kindergartenleitung und Bürgermeister kommende Woche an den runden Tisch setzen.

Kuchen werden vor allem bei Kindergartenfesten oder zu Geburtstagen mitgebracht. Gegner des Verbots sagen, dass Hygieneprobleme an den Haaren herbeigezogen seien. Auch auf der Facebookseite von Bayer-Reporter gab es hitzige Diskussionen. Ein Vater aus dem Landkreis Bayreuth schrieb wörtlich:



Aus selben Bechern trinken, Schlamm fressen und Türklinken ablecken stellt kein Problem dar, aber mit Liebe gemachter Kuchen einer Mutter? Ihr habt sie nicht mehr alle.

Ob das Verbot bestehen bleibt und andere Kindergärten nachziehen ist bislang nicht klar.

Sie haben ähnliche Erlebnisse? Schreiben Sie an unsere Facebookseite oder über email an redaktion@bayern-reporter.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.