Kurzmeldungen aus Oberfranken

Bayreuth

Drogenfahrt aufgedeckt

BAYREUTH. Weil er während der Fahrt verbotswidrig telefoniert hatte, geriet am Mittwochnachmittag ein 25-Jähriger in eine Verkehrskontrolle einer Streifenbesatzung der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth. Hierbei ergab sich der Verdacht, dass der Mann unter Drogen am Steuer saß.

Gegen 17.15 Uhr war der Mann mit seinem Auto in der Bismarckstraße unterwegs und telefonierte während der Fahrt. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten bei dem Fahrer deutliche Anzeichen von Drogenkonsum fest. Ein durchgeführter Schnelltest verlief dahingehend positiv. Der 25-Jährige musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. In erwarten nun ein Bußgeld, Punkte im Fahreignungsregister in Flensburg sowie ein Fahrverbot.



Eigentümer gesucht

BAYREUTH. Bereits am 23.06.19 und am 07.07.19 wurden durch Beamte der PI Bayreuth-Stadt zwei Fahrräder sichergestellt, die offensichtlich von den Fahrern entwendet wurden. Da die Räder bislang nicht zugeordnet werden konnten, bittet der Fahrradsachbearbeiter der PI Bayreuth-Stadt, dass sich die Geschädigten bei der PI Bayreuth-Stadt unter 0921/506-2130 melden.

Bei dem ersten Fahrrad handelt es sich um ein rotes Mountainbike der Marke Ghost, Typ Sona 2, mit schwarzen 26-Zoll-Felgen. Bei dem Fahrrad, das etwas älter als drei Jahre sein müsste und vermutlich bei einem Kulmbacher Fahrradgeschäft gekauft wurde, sind auffällige rote BMX-Pedale angebracht.

Bei dem zweiten Rad handelt es sich um neuwertiges hellblaues Crossbike der Marke Cube, Typ Aim Pro, mit 29-Zoll-Felgen, welches sich in einem sehr guten Zustand befindet. Trotz umfangreicher Ermittlungen konnten die Eigentümer der Räder bislang nicht ermittelt werden. Die angetroffenen Fahrer machten keine Angaben über die Herkunft der Räder.





Bamberg

Unbekannter demoliert Auto

BAMBERG. Vor einem Wohnanwesen in der Siemensstraße hat zwischen Dienstagabend, 21.30 Uhr, und Mittwoch, 15.15 Uhr, ein Unbekannter auf die Motorhaube sowie auf die Heckklappe eines grünen Peugeot einen Schriftzug mit weißer Farbe angebracht. Der Täter richtete an dem Pkw Sachschaden von etwa 300 Euro an. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallflucht

BAMBERG. Am Donnerstagnachmittag gegen 14.20 Uhr ereignete sich auf der Memmelsdorfer Straße, auf Höhe eines dort ansässigen Cafes, ein Verkehrsunfall. Ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer befuhr die Memmelsdorfer Straße in stadteinwärtiger Richtung, als aus dem Parkplatz des Cafes der Fahrer eines dunklen BMWs ausfuhr. Der Zweiradfahrer musste sein Fahrzeug abbremsen, weshalb dieser ins Schlingern geriet und auf die Fahrbahn stürzte. Vermutlich hat der Autofahrer den Verkehrsunfall, bei dem sich der 17-Jährige leicht verletzte und ins Krankenhaus gebracht werden musste, gar nicht bemerkt und fuhr einfach weiter. Am Leichtkraftrad entstand Sachschaden von etwa 1000 Euro. Der Autofahrer bzw. Zeugen zu dem Unfall werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Unfallfahrer stand unter Drogeneinfluss

BAMBERG. Donnerstagfrüh kurz vor 06.30 Uhr wurde die Bamberger Polizei über einen Verkehrsunfall in der Pödeldorfer Straße informiert. Wie sich herausstellte, kam ein 19-Jähriger mit seinem Skoda dort von der Fahrbahn ab und fuhr ein Parkplatzhinweisschild um. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief bei dem Autofahrer zwar negativ, allerdings räumte er den Konsum von einem Joint ein. Ein Drogentest bestätigte dies. Zudem gab der junge Mann noch an, am Steuer eingeschlafen zu sein. Bei dem 19-Jährigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt sowie der Führerschein sichergestellt. Der angerichtete Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf knapp 4300 Euro beziffert.

Geldbeutel aus Rucksack gestohlen

Einer 32 – jährigen Bambergerin wurde in der Zeit zwischen Montag und Mittwoch ihre Geldbörse samt Inhalt aus ihrem verschlossenen Rucksack entwendet. Die Geldbörse wurde wenig später durch Angler in der Regnitz gefunden – das Bargeld fehlte jedoch.



Schnelle Festnahme eines Taschendiebes

Nur bedingt erfolgreich war die Flucht eines 21 – jährigen „Taschendiebs“ am frühen Mittwochabend. Der junge Herr aus dem Bamberger Landkreis entwendete zunächst in der Ludwigstraße aus einer am Boden abgestellten Tasche eine Powerbank, was der Besitzer der Tasche jedoch merkte. Dem Täter konnte er sein Eigentum wieder abnehmen, was dieser im Nachgang mit einem Faustschlag gegen den Besitzer quittierte. Anschließend entwendete er an einer gegenüberliegenden Diskothek noch ein Fahrrad und suchte sein Heil in der Flucht. Hierbei konnte er allerdings kurz danach durch eine Streife der Bamberger Polizei festgenommen werden. Da der Täter mit über zwei Promille auch noch stark alkoholisiert war, erwartet ihn neben Diebstahls – und Körperverletzungsanzeigen auch noch ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Einbruch am Weidendamm

Am Mittwoch zwischen 10:45 – 17:30 Uhr verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter Zugang zu einem Wohnhaus am Weidendamm. Hierzu gelangte er zunächst über die Anna – Maria – Junius – Straße in den Garten des später angegangenen Wohnhauses, wo er ein Fenster aufhebelte und im Anschluss das gesamte Wohnhaus durchwühlte. Entwendet wurden Wertgegenstände in Höhe von 200 Euro. Zeugen die verdächtige Personen beobachtet haben, mögen sich bitte bei der Polizei Bamberg melden.

Rettungswagen beschädigt

Ein bislang unbekannter Täter beschädigte im Laufe des vergangenen Dienstags den Reifen eines BRK – Fahrzeugs im Paradiesweg. Der Täter schnitt hierbei mit einem scharfen Gegenstand rund um die Flanke des Reifens – es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Gast möchte nicht gehen

Für einen weiteren Polizeieinsatz sorgte eine 50 – jährige Bambergerin am Mittwoch gegen 21:30 Uhr in einer Gaststätte in der Wunderburg. Die merklich alkoholisierte Dame verhielt sich im Biergarten des Lokals auffällig und weigerte sich auf Aufforderung des Personals zu gehen. Zu allem Überfluss biss sie auch noch einer Bedienung in den Unterarm. Da sich die Dame auch im Beisein der Streife uneinsichtig zeigte, musste sie durch die Streife aus dem Lokal verbracht werden. Nachdem sie sich im Gewahrsam der Polizei nach einiger Zeit beruhigt hatte, wurde sie wieder entlassen. Sie erwartet dennoch Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Hausfriedensbruchs.



Joint sichergestellt

Aufmerksam auf sich machte ein 23 – jähriger Bamberger in der Nacht zum Donnerstag, da von ihm ein deutlicher „Marihuanageruch“ ausging. Bei der anschließenden Kontrolle durch eine Zivilstreife der Bamberger Polizei konnte ein Joint aufgefunden werden.

Betrunken und verbal ausfällig

Am Mittwoch kurz vor Mitternacht erregte ein 58 – jähriger Bamberger Radfahrer das Interesse einer Bamberger Streifenbesatzung. Der Herr machte zunächst durch zurufen eines „Hey“ auf sich aufmerksam – als dann auch noch festgestellt wurde, dass sein Licht am Rad nicht ging, erfolgte die Kontrolle. Nachdem bei ihm ein Alko – Test einen Wert von knapp 2 Promille ergab, wurde dieser zur Blutentnahme gebeten. Hierbei beleidigte er die Polizeibeamten als „Schweine“ und „dumme Leute“.

Angebotene Hilfeleistung führt zum Widerstand

Am Donnerstag gegen 04:30 Uhr ergingen mehrere Mitteilungen über eine stark betrunkene Person in der Brennerstraße. Beim Eintreffen der Polizeibeamten konnten diese einen 26 – jährigen Bamberger stark betrunken am Boden sitzend antreffen. Als die Beamten dem Mann ihre Hilfe anboten, wurden diese sofort auf übelste Weise beleidigt. Zudem stand der Mann plötzlich auf und wollte auf einen der Polizisten losgehen. Zudem spuckte er nach den Polizisten. Der Angriff des Mannes konnte erfolgreich abgewehrt werden – es erfolgte die unumgängliche Gewahrsamnahme.





Kronach/Lichtenfels

Videoaufzeichnungen überführen Ladendieb

Lichtenfels  Am Mittwoch um 11.50 Uhr bediente sich ein 40- jähriger Lichtenfelser in einem Lebensmittelgeschäft an den Backwaren am SB Regal. Im Anschluss entnahm er eine Wodka Flasche im Wert von 5,98 Euro, versteckte sie unter seiner Jacke und wollte das Geschäft verlassen. Durch eine aufmerksame Mitarbeiterin wurde der Ladendieb auf den Diebstahl angesprochen, flüchtete jedoch in unbekannte Richtung. Mittels vorhandener Videoaufzeichnungen konnte der Tatverdächtige durch eine weitere Mitarbeiterin einwandfrei identifiziert werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

Dienstfahrzeug beschädigt

Burgkunstadt. Am Dienstag zwischen 15.45 Uhr und 16.15 Uhr beschädigte ein Unbekannter das Dienstfahrzeug der Lichtenfelser Polizei. Während einer anderweitigen Sachverhaltsaufnahme trat dieser vermutlich mit dem Fuß gegen die hintere linke Türe des geparkten Fahrzeugs. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können. Diese nimmt die Polizei Lichtenfels unter Tel. 09571/95200 entgegen.

Ausländischen Führerschein nicht in EU-Führerschein umgewandelt

Gundelsdorf (Stadtteil Kronach). Am Mittwochnachmittag, 14.08.19,  gegen 14:30 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Kronach im Kronacher Stadtteil Gundelsdorf einen Pkw Opel mit deutscher Zulassung. Der 30-jährige Fahrzeugführer zeigte seinen moldawischen Führerschein vor. Wie sich bei der Kontrolle herausstellte ist der 30-jährige Fahrzeugführer bereits länger als 6 Monate in Deutschland wohnhaft und hätte so seinen ausländischen moldawischen Führerschein in einen EU-Führerschein umschreiben lassen müssen. Die wird gleich einem Fahren ohne Fahrerlaubnis behandelt.



Beanstandungen ruhender Verkehr

Kronach (Stadt) – Am Mittwochabend, 14.08.19, mussten 28 Falschparker, welche verbotswidrig im Haltverbot rund um die Hofwiese des Kronacher Freischießens parkten, von der Polizei beanstandet werden.

Security angegangen

Kronach (Stadt) – Am Donnerstag, 15.08.19, gegen 00:10 Uhr, wollte ein 20-jähriger mit einem Maßkrug die Hofwiese des Kronacher Freischießens verlassen. Von einem Mitarbeiter des Securitydienstes wurde der Heranwachsende angehalten und darauf aufmerksam gemacht, dass dies nicht statthaft sei. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung von 1 Promille Alkohol wollte der junge Mann der Aufforderung nicht nachkommen und versuchte stattdessen, dem Securitymitarbeiter ins Gesicht zu schlagen. Dem Schlag konnte dieser ausweichen. Dem Heranwachsenden blüht  nun aufgrund seines Fehlverhaltens eine Strafanzeige wegen versuchter Körperverletzung.

Fahrrad gestohlen

Bad Staffelstein. Am Donnerstag, in den frühen Morgenstunden, wurde aus dem Fahrradständer an der Obermaintherme ein blaues Damenrad mit braunem Sattel, braunen Griffen und einem Korb auf dem Gepäckträger entwendet. Der Zeitwert wurde mit ca. 200 Euro beziffert.

Fehlende Versicherung am Moped

Uetzing. Am Mittwochmorgen wurde in der Stublanger Straße ein Kraftrad ohne Kennzeichen einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der 22-jährige Fahrer mit diesem unterwegs war ohne dass für sein Fahrzeug eine gültige Pflichtversicherung bestand. Ein Ermittlungsverfahren nach dem Pflichtversicherungsgesetzt sowie dem Kraftfahrzeugsteuergesetz wurde eingeleitet.

Kamera gestohlen

Bad Staffelstein. Am Mittwochmorgen wurden aus einer Fahrradtasche eines abgestellten Fahrrades in der Bamberger Straße 35 eine dort verstaute Digitalkamera im Wert von ca. 300 Euro entwendet. Der bislang unbekannte Täter nutze die kurze Zeit, als der Geschädigte im KiK seine Einkäufe erledigte.





Stadt und Landkreis Forchheim

Trunkenheit im Verkehr

Ebermannstadt. Am Donnerstagmorgen gg. 03:50 Uhr wurde eine 22-jährige Frau aus Wiesenttal mit ihrem Pkw, Seat, in der Ramstertalstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte durch die Beamten Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille, weshalb im Anschluß eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt wurde. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Unfälle

Hallerndorf, OT Pautzfeld. Weil er in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geriet, stieß am Mittwochnachmittag ein Omnibus mit einem entgegenkommenden Pkw Citroen zusammen. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Sachschaden von ca. 2500.- Euro.

Unfallfluchten

Neunkirchen a.Brand. Von Montag auf Dienstag wurde in der Dina-Ernstberger-Straße ein geparkter Pkw Opel Mokka angefahren. Verursacher könnte ein Lkw gewesen sein, dessen Fahrer sich nicht um den angerichteten Schaden von etwa 5000.- Euro kümmerte. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.



Forchheim. In der Klosterstraße streifte am Mittwoch gg. 12 Uhr ein grauer Pkw BMW im Vorbeifahren einen geparkten Pkw Ford. Obwohl an beiden Fahrzeugen jeweils die linken Außenspiegel beschädigt wurden, fuhr der BMW weiter, ohne sich um eine ordentliche Schadensregulierung zu kümmern. Eine aufmerksame Zeugin konnte jedoch den Unfall beobachten und das Kennzeichen vom Verursacher der Polizei mitteilen. Der Unfallflüchtige muss sich nun strafrechtlich verantworten. Da der beschädigte Ford bei der polizeilichen Verkehrsunfallaufnahme nicht mehr vor Ort war, wird dessen Fahrer gebeten sich bei der Polizeiinspektion Forchheim zu melden.

Forchheim. Am Mittwoch in der Zeit von 13.25 bis 13.50 Uhr wurde auf dem Kundenparkplatz eines Einkaufsmarktes in der Willy-Brandt-Allee ein geparkter roter Mazda angefahren. Der Verursacher fuhr einfach weg, ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 1000.- Euro zu kümmern. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

Müll in Brand gesetzt

Eggolsheim. Während der Streife stellten Beamte der Polizeiinspektion Forchheim in einem Ortsteil von Eggolsheim fest, wie ein Mann vor seinem Anwesen eine Palette und eine Matratze anzündete. Wie es sich im weiteren Verlauf herausstelle, wollte dieser auf diesem Wege seinen Sperrmüll illegal entsorgen. Eine Anzeige nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz ist die Folge.

Forchheim. Ein 32-Jähriger Pkw-Fahrer geriet am Donnerstag um 01.20 Uhr in der Daimlerstraße in eine Verkehrskontrolle. Die Polizisten stellten hierbei bei ihm eine Alkoholisierung von 1,62 Promille fest. In Folge dessen wurde ihm die Weiterfahrt unterbunden, sein Führerschein sichergestellt und bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Er muss sich nun strafrechtliche wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.





Stadt und Landkreis Hof

Jugendliche auf Diebestour

Hof. Am Mittwochnachmittag wurden zwei junge Frauen von einer Mitarbeiterin eines Bekleidungsgeschäftes in der Hofer Innenstadt dabei beobachtet, wie sie gemeinsam in einer Umkleidekabine Kleidungsstücke anprobierten. Als sie die Umkleidekabine verließen, war von den anprobierten Kleidungsstücken nichts mehr zu sehen. Allerdings waren ihre mitgeführten Taschen prall gefüllt. Die beiden 15- und 16-jährigen wurden deshalb von einer Verkäuferin angehalten und die Polizei wurde hinzugerufen. Bei der Überprüfung der Taschen kamen die anprobierten Kleidungsstücke wieder zum Vorschein. In einer mitgeführten Einkaufstasche wurde noch weiteres Diebesgut von einem anderen Bekleidungsgeschäft aufgefunden. Doch es kam noch dicker. Unter ihrer Oberbekleidung trugen die beiden jungen Frauen noch weiteres Diebesgut. Sie erhalten nun mehrere Anzeigen wegen Ladendiebstahl.

Unter Drogeneinfluss Kleinkraftrad geführt

Hof. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag unterzogen Polizeibeamte der Polizeiinspektion Hof einen 26-jährigen aus dem Hofer Landkreis mit seinem Kleinkraftrad einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Während der Kontrolle erhärtete sich der Verdacht, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht. Der 26-jährige räumte ein, dass er einen Joint konsumiert hatte. Aufgrund der Fahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln erhielt der Mann eine Anzeige. Nachdem ihm die Weiterfahrt untersagt wurde, musste der Fahrzeugführer sein Zweirad vor Ort stehen lassen, da auch seine Freundin nicht fahrtüchtig war. Sie hatte nämlich ebenfalls Marihuana konsumiert.

Ruhebank zerstört

Rehau. In der Zeit vom Fr., 09.08. bis Mi., 14.08. wurde eine an einer Teichanlage am Wachtalweg aufgestellte Ruhebank aus der der Verankerung gerissen und massiv beschädigt. Hinweise dazu bitte an die Rehauer Polizei.

Müllbehälter abgefackelt

 Schwarzenbach/S.- Vermutlich in der Nacht zum Mi., 14.08., wurde in der Grünanlage „Am Frosch“ an der Rehauer Straße ein an einer Betonsäule montierter Abfallbehälter angezündet und dadurch vollständig zerstört. Hinweise zu den Tätern bitte an die Polizei in Rehau unter Tel.: 09283/8600.

13-Jährige durch Hund verletzt

Schwarzenbach am Wald. Zu einer Bissverletzung kam es Mittwochabend gegen 20:00 Uhr in der Siegfriedstraße. Als drei Freundinnen im Alter zwischen 12 und 13 Jahren am Anwesen eines Hundebesitzers vorbeikamen, sprang dessen Mischlingshund unerwartet über den Gartenzaun und verletzte eines der Mädchen am linken Oberarm. Die oberflächlichen Verletzungen wurden vorsorglich in der Klinik behandelt. Der Hundebesitzer erhält eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.





Fichtelgebirge

Unfallflucht nach missglücktem Überholvorgang
 
Wunsiedel – Am Mittwoch um 14.50 Uhr war eine 59-jährige Frau mit ihrem weißen 1er BMW auf der Bundesstraße 303 von der Luisenburg in Richtung Tröstau unterwegs. Auf der Geraden im Wald kam ihr ein Lkw entgegen. Als sich die Autofahrerin etwa auf Höhe des Lastwagens befand, scherte hinter diesem plötzlich ein schwarzer Opel aus und setzte zum Überholen an. Daraufhin wich die 59-Jährige nach rechts aus, wobei es aber trotzdem zu einer Berührung der beiden Außenspiegel kam. Der Fahrer des schwarzen Opels setzte jedoch seine Fahrt in Richtung Marktredwitz fort, ohne anzuhalten und sich um den angerichteten Schaden in Höhe von rund 300 Euro zu kümmern. Die Geschädigte wendete bei der nächsten Gelegenheit und fuhr zurück zur Unfallstelle, in der Hoffnung, dass der Unfallverursacher zurückkommt oder der überholte Lkw angehalten hat. Dies war aber nicht der Fall, woraufhin sie die Polizei verständigte. Diese hat die Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen und bittet den Lkw-Fahrer, sich bei der Polizeiinspektion Wunsiedel unter der Telefonnummer 09232/99470 als Zeuge zu melden. Unter dieser Nummer können auch weitere Zeugen des missglückten Überholmanövers anrufen, die Angaben zu dem Unfallflüchtigen machen können.

Unfallflucht



Marktredwitz: Am Dienstag in der Zeit zwischen 10.45 und 16.45 Uhr wurde ein auf dem Parkplatz einer Tierarztpraxis in der Fritz-Thomas-Straße abgestellter grauer VW von einem unbekannten Pkw angefahren. Dabei wurde die Beifahrertüre des VW beschädigt und es entstand Schaden in Höhe von 500 Euro. Der Unfallverursacher, ein rotes Fahrzeug, flüchtete ohne sich um den Schaden zu kümmern. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei er PI Marktredwitz zu melden.

Schadenträchtiger Ladendiebstahl

Selb: Am Mittwochnachmittag ereignete sich in einem Outletcenter am Philipp-Rosenthal-Platz ein schadensträchtiger Ladendiebstahl. Dabei entwendete ein anfänglich unbekannter Mann Waren im Wert von mehr als Tausend Euro. Kurz nach der Tatausführung konnte anhand einer vorhandenen Videoaufzeichnung, ein 33-jähriger in Selb wohnhafter tschechischer Staatsbürger ermittelt werden.

Telefonmast beschädigt

Thierstein: Am späten Mittwochnachmittag fuhr ein 17jähriger mit einem Mähdrescher durch Neudürrlas. Dabei blieb er an der Telefonleitung hängen und riss einen Telefonmasten um. Der Sachschaden wird auf 2000 Euro geschätzt. Die Störungsstelle der Telekom wurde informiert.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.