Regensburg: Mann rettet Kind (4) vor dem Ertrinken


REGENSBURG. Am Freitagabend war gegen 19.30 Uhr ein vierjähriger Junge aus dem Landkreis Regensburg in einem Freizeitbecken des Schwimmbades in der Lieblstraße plötzlich untergegangen. Ein 41-jähriger Regensburger reagierte auf das Schreien von anderen Badegäste sofort und zog das Kind aus dem Becken.




Gemeinsam mit dem Bademeister erfolgte die sofortige und erfolgreiche Reanimation, das Kind wurde mit leichten Beschwerden in ein Krankenhaus eingeliefert, wo es zur Beobachtung verblieb. Die näheren Umstände, bzw. wie es zu dem Vorfall gekommen war, untersucht nun die Polizeiinspektion Regensburg Nord.

Ein großes Lob ist dem Retter auszusprechen, der das Kind aus dem Wasser gezogen und dadurch die schnelle Hilfe einleiten konnte.

Nach derzeitigem Stand hat der Vierjährige keine bleibenden Schäden davongetragen.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.