Flüchtiger Patient besucht Gartenparty, bedrängt Frau und attackiert Polizisten


ERLANGEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag flüchtete ein 30-jähriger Mann aus einer Fachklinik im Stadtwesten. Der Mann wurde im Vorfeld durch die Polizei in dem Krankenhaus untergebracht, nachdem er mehrfach versuchte sich selbst zu verletzten.




Bereits kurz nach der Entweichung wurden die Beamten der Erlanger Polizei zu einer Gartenparty im Stadtteil Büchenbach gerufen. Der entwichene Patient hielt sich unerwünscht auf der Feier auf und belästigte obendrein eine 59-jährige Frau durch einen Klaps auf den Hintern. Der Mann wurde von den Polizisten in Gewahrsam genommen und zurück ins Krankenhaus verbracht.

Dabei attackierte er gleich mehrere Polizisten unten anderem mit den Füßen. Durch Tritte wurden insgesamt vier Beamte leicht verletzt. Einem Polizeibeamten spuckte der 30-Jährige ins Gesicht. Gegen den Mann aus Georgien, der sich offensichtlich in einem psychischen Ausnahezustand befindet, wurden gleich mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Es wird wegen sexueller Belästigung, tätlichen Angriffs gegen Polizeibeamte sowie wegen Beamtenbeleidigung ermittelt.



Please follow and like us:

Ein Gedanke zu „Flüchtiger Patient besucht Gartenparty, bedrängt Frau und attackiert Polizisten

  • 26. Dezember 2019 um 22:56
    Permalink

    Ich habe diesen Artikel viel von der älteren Person zu lesen und bestätigte meine Meinung,
    dass er wirklich gut geschrieben. Ich weiß nicht, wo der Autor
    alle diese Informationen zieht aber man kann sehen, dass es eine gute und zuverlässige Quelle hat.
    Artikel gut lesen, in einfacher Sprache geschrieben ist nicht kompliziert.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.