Nach Feuer in Seniorenheim: Brandursache gekläärt


OBERASBACH. Am Samstagabend (13.07.2019) brach in einem Seniorenheim im Oberasbacher Ortsteil Altenberg (Landkreis Fürth) ein Brand aus. 


Über 70 Pflegeheimbewohner kamen vorübergehend in der Turnhalle eines benachbarten Gymnasiums unter. Rund vierzig Bewohner wurden vom Rettungsdienst im Hinblick auf eine Beeinträchtigung durch Rauchgas untersucht, sechs von ihnen kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in eine Klinik.



Beim Eintreffen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in der Stiftsstraße kurz nach 17:30 Uhr quoll Rauch aus dem Fenster eines Zimmers im 2. Obergeschoss. Zur Brandbekämpfung waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Altenberg, Oberasbach, Zirndorf, Wintersdorf und Cadolzburg eingesetzt.

Streifen der Polizeiinspektionen Stein, Fürth und Zirndorf übernahmen Lotsungen und sperrten die umliegenden Straßen, um den reibungslosen Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst zu gewährleisten. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken kam zu ersten Inaugenscheinnahme vor Ort.

Zwischenzeitlich haben Ermittler der Kriminalpolizei Fürth den Brandort untersucht und die Brandursache festgestellt. Es wird von einem technischen Defekt ausgegangen, der von einem elektrisch verstellbaren Bett verursacht wurde. Die endgültige Höhe der Schadenssumme wird von einem Sachverständigen festgelegt. Nach ersten Schätzungen der Ermittler bewegt sich der Schaden im sechsstelligen Bereich.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.