Mit 2,46 Promille am Steuer


ERLANGEN. Am Freitag konnten durch die Polizei in Erlangen gleich zwei alkoholisierte Verkehrsteilnehmer festgestellt werden.




Am Nachmittag, gegen 15 Uhr, wurde ein 38 Jahre alter Pkw-Fahrer in der Fürther Straße einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle unterzogen. Während des Gesprächs mit dem Mann fiel den Beamten ein starker Alkoholgeruch auf. Mit ihm wurde daher ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,7 Promille. Die Weiterfahrt wurde für einige Stunden untersagt. Den Verkehrsteilnehmer erwarten nun ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

Am späten Abend fiel ein ebenfalls 38 Jahre alter Mann im Norden von Erlangen wegen seiner unsicheren Fahrweise mit seinem Fahrrad auf. Mittels eines Alkoholtests stellte sich heraus, dass der Betrunkene mit 2,46 Promille unterwegs war. Die Polizeistreife verbrachte ihn zur Dienststelle wo ihm durch einen hinzugezogenen Arzt eine Blutprobe abgenommen wurde. Der alkoholisierte Radfahrer muss sich nun wegen des Vergehens der Trunkenheit im Verkehr verantworten.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.