Drogen ohne Ende: Erfolgreiche Kontrollen der Polizei

Person mit Fahndungsnotierung und Cannabissamen im Gepäck

A 9/BAYREUTH. Ein junges slowakisches Pärchen auf der Durchreise von Berlin nach Italien wurde von eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth am Donnerstagvormittag am Rastplatz Sophienberg kontrolliert. Beide waren zuvor mit ihrem VW Golf auf der A9 in südlicher Richtung unterwegs. Hierbei wurde festgestellt, dass gegen den 28-jährigen Fahrzeugführer eine Fahndungsnotierung aufgrund einer anderweitig begangenen Straftat im Bundesgebiet bestand. Im Rahmen des Gespräches stellte sich heraus, dass sich die beiden Slowaken aufgrund einer Gerichtsverhandlung mit Betäubungsmittelbezug in Berlin befanden. Passend zum Thema konnten die Beamten im Rucksack des Mannes mehrere Cannabissamen auffinden. Da ein durchgeführter Urintest bei ihm ebenfalls positiv ausfiel, wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt. Der Mann wurde wegen der Drogenfahrt und einer Besitzanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt.




Mit Marihuana unterwegs

A9/BINDLACH. Am Donnerstagnachmittag wurden mehrere junge Insassen eines Audi aus Oberallgäu an der A9, Richtung Berlin, an der Anschlussstelle Bindlacher Berg einer Polizeikontrolle unterzogen. Ein 20-Jähriger wirkte besonders nervös während der Kontrolle durch Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth. Grund hierfür war ein Tütchen mit Marihuana, welches der Mitfahrer in seinem Kosmetikbeutel gut versteckt hatte. Der Fahrer des Pkws hatte zum Glück nichts damit zu tun und konnte zusammen mit dem Beschuldigten nach Abschluss der Ermittlungen seine Fahrt fortsetzen. Der 20-Jährige wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.




Im Fahrzeug roch es nach Marihuana

A9/BAYREUTH. Als am Donnerstagabend Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth bei einem Kleintransporter mit Nürnberger Zulassung am Autobahnparkplatz Sophienberg eine Kontrolle durchführten, roch es bereits beim Türenöffnen nach Marihuana. Der 23-jährige Maler aus Mittelfranken beteuerte, nichts dabei zu haben. Als dann jedoch sein Rucksack geöffnet wurde, konnte in einer Druckverschlusstüte eine geringe Menge Marihuana sichergestellt werden. Der junge Mann erhält nun eine Anzeige wegen des Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz.




Mit Drogen unterwegs

Selbitz. Bei einer Personenkontrolle am Donnerstagabend wurden zwei junge Männer im Alter von 24 und 25 Jahren überprüft. Bei dem 24jährigen Mann konnte in der Geldbörse eine Druckverschlusstüte mit Amphetaminanhaftungen festgestellt werden. Auch bei dem 25jährigen Mann wurden in einer Dose im Rucksack Marihuanarückstände gefunden. Dieser gab außerdem an, zuhause noch eine geringe Menge Marihuana deponiert zu haben. Bei der anschließenden Überprüfung der Wohnung wurden sowohl eine geringe Menge Marihuana als auch verschiedene Rauschgiftutensilien sichergestellt. Beide Männer erhalten eine Anzeige wegen dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.