Fichtelgebirge: Polizei stellt mehrfach Drogen sicher

Drogen an „Bord“

Schirnding/Dietersgrün. Kurz nach der Einreise in das Bundesgebiet wurde am Montagnachmittag ein roter Pkw, Marke VW, Modell T4, einer polizeilichen Kontrolle unterzogen. Im Verlaufe dieser Kontrolle wurden bei dem 30-jährigen Fahrer aus Sokolov drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf Cannabisprodukte. Aus diesem Grunde wurde dann bei dem jungen Mann eine Blutentnahme im Krankenhaus Marktredwitz veranlasst. Nachdem ihm die Weiterfahrt mit dem Pkw untersagt wurde, wurde der junge Tscheche wieder entlassen. Der   44-jährige Beifahrer in diesem Pkw, ebenfalls ein tschechischer Staatsangehöriger, wurde ebenfalls kontrolliert. Bei ihm fanden die Polizeibeamten ca. 12 Gramm Marihuana. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hof wurde von ihm eine Sicherheitsleistung in Höhe von 100,– Euro einbehalten. Auch der Beifahrer wurde dann wieder entlassen. Die beiden Männer werden nun wegen diverser „Drogendelikte“ zur Anzeige gebracht




Drogen im Gepäck

BAHNHOFSPLATZ/ STADT HOF A.D. SAALE. Die Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb kontrollierten am Dienstagnachmittag, gemeinsam mit Beamten der Polizeiinspektion Hof, einen Fernreisebus am Bahnhofsvorplatz in Hof. Im Zuge der Kontrolle wurden die Beamten im Rucksack einer 23-jährigen Frau aus Berlin fündig und entdeckten eine geringe Menge Amfetamin und Haschisch. Die Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt und die Frau wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige gebracht.




Marihuana im Rucksack

BAHNHOFSPLATZ/ STADT HOF A.D. SAALE. Am Dienstagnachmittag wurde ein 23-jähriger Mann am Bahnhof in Hof von Fahndern der Grenzpolizeiinspektion Selb einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurden die Beamten im mitgeführten Rucksack des jungen Mannes fündig und beschlagnahmten eine geringe Menge Marihuana. Der Mann wurde in Folge dessen wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige gebracht.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.