Waldhütte im Landkreis Coburg niedergebrannt


COBURG. Eine Holzhütte in einem Waldstück bei Ketschendorf brannte am späten Sonntagabend nieder. Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.




Aufmerksame Zeugen bemerkten kurz nach 20.30 Uhr die starke Rauchentwicklung im Waldgebiet am Ende der Buchbergstraße in Ketschendorf und setzten den Notruf ab. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stand die Holzhütte in dem Waldstück bereits lichterloh in Flammen. Der Brand drohte insbesondere aufgrund der Trockenheit auch auf den Wald überzugreifen, was die Feuerwehr durch ihr rasches Eingreifen verhindern konnte. Indes wurde die Waldhütte komplett zerstört und es entstand ein Sachschaden von geschätzten 2.000 Euro.

Beamte der Kriminalpolizei Coburg haben die Ermittlungen zur bislang noch unklaren Ursache des Feuers aufgenommen. Hinweise auf verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Zusammenhang mit dem Brand nehmen die Ermittler unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.