Kulmbach: Außenbestuhlung einer Gaststätte gestohlen


KULMBACH. Ein Kulmbacher Gastronom meldete am Sonntag bei der Polizei die Dezimierung seiner Sitzgarnituren im Außenbereich. Von den entwendeten  Stühlen fehlt derzeit jede Spur.


Bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag bemächtigten sich bislang unbekannte zweier Rattan-Stühle, die ein Gastwirt in der Fritz-Hornschuch-Straße vor seinem Lokal aufgestellt hatte. Der Geschädigte wähnte sich zunächst als Opfer eines üblen Streiches, allerdings konnte er seine Sitzmöbel im Umfeld der Gaststätte nicht auffinden.

In der Folgenacht steigerten die dreisten Diebe ihr Handeln noch, indem sie ihr neu „erworbenes“ Außenmobiliar nochmals um einen Stuhl erweiterten. Nun erstattete der Gastronom Strafanzeige gegen Unbekannt.



Die Kulmbacher Polizei ermittelt und bittet in dem Zusammehang um die Mithilfe der Bevölkerung: Wem in der Nacht zum Freitag oder zum Samstag in der Kulmbacher Innenstadt Personen mit dunkelgrauen geflochtenen Stühlen aufgefallen sind oder wer solche Möbelstücke kürzlich an ungewöhnlicher Örtlichkeit festgestellt hat, wird gebeten, sich unter Tel. 09221/6090 zu melden.

Altstadtfest insgesamt friedlich 

Das diesjährige Altstadtfest ist Geschichte – die Kulmbacher Polizei zieht insgesamt ein positives Resümee. Auch der Sonntag verlief, wie bereits der Samstag zuvor, aus polizeilicher Sicht ausgesprochen ruhig und entspannt. Hatte sich die Sonne ab den Nachmittagsstunden noch einmal blicken lassen und einige Besucher angelockt, wurde auch am dritten Tag ohne bekanntgewordene Störungen in den Straßen und Gassen gefeiert.

In der Gesamtschau ist somit ein positives Fazit zu ziehen. War am Freitag noch mehrfach ein polizeiliches Tätigwerden nötig, blieb es letztlich bei den hier angezeigten Straftaten. Gemessen an der Besucherzahl und der Festdauer von drei Tagen konnten sich die Feiernden in Relation zu den vergleichsweise wenigen unrühmlichen Ereignissen in Sicherheit wähnen und friedlich und ausgelassen ihr Wochenende verbringen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.