Verbranntes Essen ruft Feuerwehr auf den Plan


BAYREUTH. Am Samstagabend erging gegen 22:00 Uhr über die Integrierte Leitstelle Bayreuth/Kulmbach die Mitteilung, dass in einer Wohnung in der Feustelstraße Rauch in der Küche sei und es nach Verbrannten riechen würde. Da die Bewohnerin weder telefonisch noch vor Ort erreichbar war, musste die Wohnungstür von der ebenfalls alarmierten Feuerwehr geöffnet werden.




Verantwortlich für den starken Rauchgeruch, war angebranntes Essen, welches sich die alkoholisierte 23-Jährige zubereiten wollte, bevor sie auf der Couch eingeschlafen ist.

Glücklicherweise war noch kein offenes Feuer entstanden und die Wohnungsinhaberin kam mit einer leichten Rauchgasvergiftung davon.

Eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde eingeleitet.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.