Aufbau beim Open-Air am Untreusee: Brummifahrer hatte zu viel „getankt“


HOF. Bei den Abbauarbeiten zum Open-Air-Festival am Hofer Untreusee gab es für einen 42-jährigen Mann eine böse Überraschung.




Der Mann wollte nach Mitternacht mit seinem Lkw rückwärts zum Veranstaltungsgelände rangieren. Dabei stieß er gegen ein Holzschild, das durch den Anstoß beschädigt wurde. Obwohl der Mann den Schaden kurz begutachtete, setzte er sich in seinen Lkw und kümmerte sich nicht weiter um die Schadensregulierung.

Pech nur, dass eine Streife der Hofer Polizei das Geschehen beobachtet hatte. Die Polizisten sprachen den Mann auf sein Fehlverhalten an und bemerkten dabei sehr schnell die deutliche Alkoholfahne. Der Test am Alkomaten ergab anschließend einen Wert von 1,54 P‰. Der Mann musste zur Blutentnahme. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.