Marktredwitz: Betrunkener flippt völlig aus


MARKTREDWITZ. Stark angetrunken, brüllend und Reisende im Bahnhofsbereich anpöbelnd, hielt sich am Mittwochnachmittag (3. Juli) ein 36-Jähriger im Bahnhofsbereich Marktredwitz auf. Der Auftritt des Marktredwitzers gipfelte in einem Kiosk, bei dem er bei der Bierflaschenentnahme die Türe des Kühlschranks aus der Verankerung gerissen hat.




Damit ist das Maß auch übergelaufen und das Bahnhofspersonal verständigte die Polizeiinspektion Marktredwitz und die zuständige Selber Bundespolizei. Die beiden alarmierten Streifen trafen nach ihrem Eintreffen den stark alkoholisierten Mann mit einer Flasche Bier in der Hand auf dem Bahnhofsvorplatz an. Aufgrund des Gesamtzustandes wurde der 36-Jährige zunächst mit zur nahegelegenen Dienststelle der Marktredwitzer Polizei genommen.

Bei einer durchgeführten Atemalkoholkontrolle kam ein Wert von 2,36 Promille ans Tageslicht. Bei der Identitätsfeststellung wurde zudem festgestellt, dass sich der Betrunkene gar nicht im Bahnhofsgebäude hätte aufhalten dürfen, denn es liegt dort schon seit längerer Zeit für ihn ein Hausverbot vor. In naher Zukunft erwartet den Mann nun eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch. Auch für den angerichteten Schaden wird er bezahlen müssen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.