„Geld her oder ich zünde mich an“


NEUNBURG V. WALD. Am Donnerstagnachmittag übergoss sich in einer Krankenkassenniederlassung in Neunburg v.W. ein Mann mit einer Flüssigkeit, mutmaßlich Benzin, und forderte die Herausgabe von Geld. Er konnte von der Polizei beruhigt und überwältigt werden.




Gegen 16.40 Uhr wurde die Polizei von Angestellten einer Krankenkasse in der Söltlstraße in Neunburg v.W. gerufen, weil ein Mann im Eingangsbereich Benzin vergossen und damit gedroht habe sich anzuzünden. Sofort wurde eine Vielzahl von Polizei- und Rettungskräften zum Einsatzort entsandt. Auch die Verhandlungsgruppe des Polizeipräsidiums Oberpfalz wurde alarmiert.

Die ersten Kräfte der PI Neunburg v.W. konnten beruhigend auf den Mann einwirken und ihn zum Ablegen eines Feuerzeugs bewegen. Im weiteren Verlauf konnte der 59-jährige Mann mit polnischer Staatsangehörigkeit und Wohnsitz im Landkreis Schwandorf überwältigt und festgenommen werden.

Verletzt wurde niemand. Der Mann wollte offenbar mit seinem Handeln die Herausgabe von Leistungen bzw. Geld erzwingen.

Er wurde im Anschluss einer Fachklinik überstellt. Der Sachverhalt wird von der PI Neunburg v. Wald zur strafrechtlichen Prüfung der Staatsanwaltschaft Amberg zugeleitet.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.