Unbekannter Hundehalter und Zeugen nach Unfallflucht gesucht


NÜRNBERG. Bereits am 21.06.2019 ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Nürnberger Südstadt, bei welchem ein Radfahrer verletzt wurde. Die Verkehrspolizei sucht nach Zeugen und dem Halter eines Hundes.




Gegen 13:00 Uhr befuhr ein 24-jähriger Radfahrer die Gugelstraße in Richtung Landgrabenstraße. Zeitgleich lief ein Fußgänger mit seinem angeleinten Hund auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Auf Höhe der Straßenbahnhaltestelle „Humboldtstraße“, rannte der Hund plötzlich samt Leine auf die Fahrbahn. Der Radfahrer musste stark abbremsen und stürzte in der Folge. Dabei zog er sich Schürfwunden sowie einen Knochenbruch am rechten Unterarm zu. Nach einem kurzen Gespräch mit dem Hundehalter, bei dem sich auch weitere Passanten einmischten, entfernte sich dieser von der Unfallstelle, ohne die erforderlichen Feststellungen zu seiner Person und seiner Unfallbeteiligung zu ermöglichen.



Der unbekannte Hundebesitzer wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 18-25 Jahre alt, 170-175 cm groß, sportliche Figur, gebräunte Haut, schwarze, glatte und kurze Haare. Er führte einen Hund mit sich (womöglich französische Bulldogge oder Mops), der ein hellgraues, kurzes Fell gehabt haben soll. Beamte der Verkehrspolizei Nürnberg übernahmen die Unfallaufnahme und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein. Aus diesem Grund suchen die Unfallermittler unter der Telefonnummer 0911 6583-1530 nach Zeugen, welche das Unfallgeschehen beobachten haben oder Angaben zum vermeintlichen Unfallverursacher machen können.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.