Nürnberg: Unbekannter wollte Frau ins Gebüsch zerren


NÜRNBERG. Ein bislang Unbekannter wollte am Samstagmorgen (29.06.2019) im Stadtteil Sündersbühl eine junge Frau in ein Gebüsch ziehen. Dem Opfer gelang die Flucht.


Die junge Frau war laut Angaben der Polizei gegen 08:30 Uhr zu Fuß von der U-Bahnhaltestelle Sündersbühl kommend über die Bertha-von-Suttner-Straße in Richtung Witschelstraße unterwegs. Bereits ab der U-Bahnhaltestelle verfolgte sie ein junger Mann. Auf einem Fußweg zwischen Bertha-von -Suttner-Str. und Witschelstraße packte sie der Unbekannte und versuchte sie ins Gebüsch zu zerren. Nur mit großem Kraftaufwand gelang es dem Opfer sich loszureißen und zu flüchten. Der junge Mann entfernte sich ebenfalls in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung:

  • Ca. 25 Jahre alt
  • etwa 165 cm groß
  • dünne Statur
  • arabisches/nordafrikanisches Aussehen
  • komplett weiß gekleidet mit Hemd und Hose.

Trotz einer Fahndung mit mehreren Streifen blieb der Täter verschwunden. Die weiteren Maßnahmen traf der Kriminaldauerdienst Mittelfranken. Die weitergehenden Ermittlungen übernimmt das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg. Zeugen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112 – 3333 zu melden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.