Meldungen aus Hof und Umgebung

Jugendliche rasten aus

Hof. Viel zu tun hatte die Hofer Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit einer Gruppe Jugendlicher, die sich am Untreusee zum Feiern getroffen hatte. Gegen 03.30 Uhr teilten Zeugen mit, dass am Spielplatz eine lautstrake Party im Gange war. Streifen der Hofer Polizei trafen wenig später am See auf eine Gruppe Jugendlicher, die dort ein Feuer gemacht und teilweise reichlich dem Alkohol zugesprochen hatte. Die Ermahnungen der Beamten, sich an die geltenden Regeln zu halten, ignorierten einige der Jugendlichen vollkommen. Stattdessen taten sie sich durch Verbalattacken den anwesenden Polizeibeamten gegenüber hervor.

Einer der Aufmüpfigen griff sogar eine Polizeibeamtin an und schubste diese nach hinten weg, als sie seine  Personalien feststellen wollte. Der Jugendliche wurde noch an Ort und Stelle in Gewahrsam genommen, die Feierlichkeiten beendeten die Polizisten und schickten die anderen Jugendlichen nach Hause.

Doch damit war die Angelegenheit noch nicht beendet. Kurze Zeit später trafen die Feiernden zu Hause in ihrer Wohneinrichtung ein. Dort rasteten einige dann völlig aus und randalierten in der Wohnanlage, so dass erneut die Polizei ins Spiel kam. Zwei Hauptakteure mussten ebenfalls in Polizeigewahrsam, um weitere Straftaten zu verhindern. In der Zelle der Hofer Polizei beruhigten sich alle drei aber recht schnell wieder, so dass sie noch am Vormittag wieder entlassen werden konnten. Trotzdem erwarten sie jetzt verschiedene Strafanzeigen.




Polizisten hatten den richtigen Riecher

Hof. Zwei Einbrecher flogen am frühen Samstagmorgen durch eine Kontrolle der Hofer Polizei auf. Gegen 03.15 Uhr kontrollierte eine Streife einen tschechischen Pkw. Zunächst einmal waren beim Fahrer Hinweise auf einen zurückliegenden Drogenkonsum erkennbar. Der Mann musste deswegen zur Blutentnahme und wird wegen Fahrens unter Drogeneinfluss angezeigt. Noch interessanter war jedoch die Ladung des Autos. Im Kofferraum fand sich ein kompletter Satz Winterreifen samt Alufelgen, ein Fahrrad und verschiedene Werkzeuge. Die Herkunft der Gegenstände konnten die beiden Männer aber nicht plausibel erklären.

Schnell entstand der Verdacht, dass es sich um Diebesgut handelte, die Polizisten stellten die Gegenstände deshalb erst einmal sicher. Noch während der Ermittlungen zur Herkunft der Gegenstände meldeten sich am Samstagmorgen mehrere Anwohner aus Moschendorf und teilten mit, dass ihre Garagen aufgebrochen waren. Tatsächlich konnte das Diebesgut schließlich ihren rechtmäßigen Eigentümern zugeordnet werden. Letztlich konnten dem 19-jährigen Tschechen und seinem 27jährigen Begleiter aus der Slowakei ein Garagenaufbruch in der Moschendorfer Straße, sowie 2 Pkw-Aufbrüche in der Oberkotzauer Straße nachgewiesen werden. Der Wert der entwendeten Gegenstände beträgt wohl mehr als 1000 Euro. Die Beiden Einbrecher wurden durch die Polizei vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.




Rasender Biker geblitzt

Helmbrechts/LKr. Hof. Ein junger Motorradfahrer hat am 29.06.2019 den Gashebel viel zu weit aufgedreht und fuhr mit 133 km/h bei erlaubten 70 km/h durch die Strahlen der Messgeräte. Die Hofer Verkehrspolizei führte in den Vormittagsstunden eine Geschwindigkeitsmessung auf der Landstraße zwischen Helmbrechts und Döbra durch.  Bei 455 gemessenen  Fahrzeugen löste in 32 Fällen die Kamera wegen einer Überschreitung aus. Die überwiegende Mehrzahl davon kommt jedoch mit einer Verwarnung davon, acht Raser bekommen indes einen Bußgeldbescheid ins Haus.

Für den Motorradfahrer aus dem Raum Hof werden die Rennambitionen jedoch teuer. Denn der Bußgeldkatalog sieht für seinen Fall zwei Monate Fahrverbot, rund fünf Hundert Euro Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg vor.


Getankt, aber nicht bezahlt

A9/Berg. Für rund 35 Euro tankte ein bislang unbekannter Mann am 28.06.2019, um 22.20 Uhr, an der Tankstelle der Rastanlage Frankenwald. Soweit so gut, hätte der Mann nicht das Bezahlen „vergessen“. Denn die Aufzeichnung der Videokameras belegen, dass der Mann mit dem BMW aus Leipzig zwar noch die Toiletten und den Kaffeeautomaten aufsuchte, den Kassenbereich jedoch eher mied. Anstatt dessen stieg der Mann in sein Auto und fuhr in Richtung Norden davon. Nun ermittelt die Verkehrspolizei Hof gegen den Mann wegen „Tankbetrugs“.




Mehrere Diebstähle

Hof. Während der Nacht von Donnerstag, 27.06.2019 auf Freitag, 28.06.19, kam es im Hofer Stadtgebiet zu insgesamtvier Diebstahlsdelikten.

Aus einem, in der Hermann-und-Bertl-Müller-Straße geparkten, Lkw gelang es insgesamt 200 Liter Diesel, im Gesamtwert von 250 Euro, abzuzapfen. Der Tankdeckel des Lastwagens war nicht verschlossen.

Aus drei nicht versperrten Garagen im Steinweg, konnten zwei Kinderfahrräder im Gesamtwert von 855 Euro, ein schwarzes Mountainbike der Marke MTB Ghost im Wert von ca. 2000 Euro,  ein Satz Reifen, ohne Felgen, im Wert von 650 Euro, ein kompletter Radsatz im Wert von ca. 500 Euro, sowie ein Hochdruckreiniger im Wert von etwa 300 Euro, gestohlen werden.

Zum Abtransport des Diebesgutes müssen die bislang unbekannten Täter ein Fahrzeug verwendet haben. Die Polizeiinspektion Hof bittet deshalb um Zeugenmitteilungen hinsichtlich in der Tatnacht gemachter verdächtiger Wahrnehmungen.


Gegen Verteilerkasten gefahren

Hof. Am Freitag, gegen 10 Uhr, befuhr eine Frau, mit ihrem Audi,  die Oelsnitzer Straße stadteinwärts. Aus bislang unbekannten Gründen kam die Fahrerin, auf Höhe der Gabelsberger Straße, nach rechts von der Straße ab, fuhr über den angrenzenden Gehweg und stieß letztendlich gegen einen Verteilerkasten der Hofer Stadtwerke. Die Frau erlitt dadurch leichte Verletzungen und musste vorsorglich, ebenso wie ihr augenscheinlich unverletztes Kleinkind, das auch im Audi saß, in das Krankenhaus eingeliefert werden. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von  11000 Euro und am Verteilerkasten 3000 Euro.


Radfahrer mit Alkohol

 Hof. Am Freitag, um 14.30 Uhr, befuhr ein Radfahrer die Friedhofstraße und wollte nach rechts in die Oberkotzauer Straße abbiegen. Hierbei stürzte er.  Das Fahrrad schleuderte gegen einen geparkten Land Rover und es entstand geringer Sachschaden. Die Unfallursache ergab sich, nachdem der Fahrradfahrer, der glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitt, einen Atemalkoholtest durchgeführt hatte. Dieser ergab nämlich einen Wert von 1,50 Promille. Die Polizeibeamten veranlassten eine Blutentnahme. Der Mann muss sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.




Unfallflucht

Hof. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug streifte beim Vorbeifahren, einen im Bereich Jaspisstein, geparkten Seat. An diesem entstand am hinteren Kotflügel ein Schaden in Höhe von 250 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Hof in Verbindung zu setzen.


Cremedose mit ungewöhnlichem Inhalt

Leupoldsgrün, A9. Am Freitagmittag kontrollierte eine Streife der Grenzpolizeigruppe Hof einen Opel Astra aus Hannover. Dieser stand auf dem Parkplatz Lipperts in Richtung München. Im Rucksack des 19-jährigen Beifahrers aus Nordrhein-Westfalen fanden die Beamten eine Cremedose mit einer geringen Menge Marihuana auf. Gegen den Mann läuft nun ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt.


Sattelzug übersehen

Marktredwitz, A 93. Ein 48-jähriger Kasache aus Bayern wollte am Freitagabend an der Anschlussstelle Marktredwitz-Nord auf die Autobahn in Richtung Hof einfahren. Wegen der aktuellen Baustelle ist dort ein Stoppschild angebracht. Beim Einfahren übersah er mit seinem Land Rover einen Sattelzug aus Polen, welcher auf der Hauptfahrbahn fuhr. Der 49-jährige ukrainische Sattelzugfahrer versuchte noch auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro, Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.


Ohne Schein unterwegs

Berg, A 9, Rastanlage Frankenwald. Die Bundespolizei kontrollierte am Freitagabend einen19-jährigen Syrer aus Berlin, welcher einen Mercedes Kleintransporter fuhr. Der 19-Jährige konnte bei der Kontrolle keinerlei Dokumente vorweisen. Die Ermittlungen ergaben, dass der 19-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Verkehrspolizei Hof übernahm zuständigkeitshalber die Sachbearbeitung. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Strafanzeigen ergehen gegen den Fahrer und den Fahrzeughalter.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.