Auf Sattelzug aufgefahren


A9, LEUPOLDSGRÜN. Ein Leichtverletzter und 20.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Freitagmorgen kurz nach der Anschlussstelle Hof/West.


Der 45-jährige Fahrer eines ukrainischen Sattelzuges war auf der rechten Spur der A9 in Richtung Berlin unterwegs. Aus bisher nicht geklärter Ursache fuhr ein 46-jähriger aus Burg Stargard mit seinem VW Caddy ungebremst unter den Auflieger des Sattelzuges. Obwohl der VW im Frontbereich bis über die Windschutzscheibe eingedrückt und damit völlig zerstört wurde, kam der Fahrer glimpflich davon und erlitt nur leichte Verletzungen.

Foto: Feuerwehr Selbitz

Mit Prellungen und einem Schleudertrauma wurde der Mecklenburger vom BRK ins Klinikum nach Hof gebracht. Der ukrainische LKW-Fahrer blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Das über alle Fahrspuren reichende Trümmerfeld und eine mehrere hundert Meter lange Ölspur machten eine Vollsperrung der A9 zur Reinigung notwendig. Erst gegen 10.30 Uhr konnte die Fahrbahn wieder komplett freigegeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.