Radfahrer gegen Fußgänger – Zeugen gesucht


NÜRNBERG. Am Abend des 27.06.2019 kam es am Wöhrder See zu einem Ereignis, welches die Polizei auf den Plan rief. Beteiligt waren ein Radfahrer und mehrere Fußgänger.


Nach aktuellen Erkenntnissen befuhr ein 62-jähriger Fahrradfahrer den Wöhrder Wiesenweg in Fahrtrichtung Hauptbahnhof auf Höhe der Kressengartenstraße. Dort waren vor ihm mehrere Fußgänger unterwegs, die er durch Klingeln auf sein Kommen aufmerksam machte. Als die Gruppe jedoch keine Reaktion zeigte, fuhr er vorbei und schlug einem der Männer auf den Hinterkopf.

Dies nahm der noch Unbekannte zum Anlass, dem Radfahrer seinen Rucksack nachzuwerfen. Der anschließende Treffer hatte fatale Folgen: Der 62-Jährige stürzte vom Rad und zog sich erhebliche Verletzungen zu. Seinen Angaben nach soll er im Anschluss von den Fußgängern auch noch mit Schlägen bedroht worden sein. Der „Rucksackwerfer“ ist derzeit nicht bekannt.

 

Von ihm liegt nur eine vage Beschreibung vor:

  • ca. 25 – 30 Jahre alt
  • mit Mütze bekleidet
  • soll deutsch gesprochen und arabisches Aussehen haben.

Der Geschädigte, der keinen Fahrradhelm trug, musste ärztlich behandelt werden. An seinem Fahrrad entstand kein Sachschaden. Hinweise bitte an die VPI Nürnberg unter der Telefonnummer 09 11 65 83 – 1530.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.