Oberfränkische Rauschgifthändler festgenommen


LANDKREIS COBURG / SAALFELD. Umfangreiche Ermittlungen des Rauschgiftkommissariats der Kriminalpolizei Coburg führten letzte Woche zur Festnahme von drei Tatverdächtigen. Zudem stellten die Ermittler zirka 60 Gramm Betäubungsmittel, Bargeld und Waffen sicher. Gegen die drei Männer erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg Haftbefehl.


Seit April ermitteln die Rauschgiftspezialisten sowohl gegen einen 60-Jährigen als auch einen 54-Jährigen aus dem Raum Saalfeld. Nach Erkenntnissen der Ermittler brachten sie gemeinsam Crystal in größeren Mengen aus der Tschechischen Republik nach Deutschland und betrieben einen regen Handel mit dem gefährlichen Betäubungsmittel.

Nach umfangreichen operativen Maßnahmen konnten die Beamten den 60-jährigen Händler am Donnerstag bei einer Verkaufsfahrt zu einem Kunden in Ebersdorf bei Coburg festnehmen und auch zirka 30 Gramm Methamphetamin beschlagnahmen. Zuvor hatte er nach Feststellungen der Ermittler das Rauschgift gemeinsam mit dem 54-jährigen aus der Tschechischen Republik nach Deutschland gebracht.

Bei der Festnahme des 54-Jährigen in seiner Wohnung in Saalfeld konnten bei der anschließenden Durchsuchung nochmals etwa 30 Gramm Crystal, eine geladene Schreckschusspistole sowie diverse Messer aufgefunden und sichergestellt werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg erging am Freitag sowohl gegen die beiden Drogenlieferanten als auch den Käufer Haftbefehl. Sie sitzen in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten ein. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg dauern an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.