Bayreuther Autobahnpolizei findet mehrfach Drogen

Geringe Menge Marihuana gefunden

 A9/BAYREUTH. Am Samstag gegen Mitternacht fiel den Beamten der Verkehrspolizei Bayreuth ein Kleinwagen auf, welcher am Parkplatz Sophienberg verweilte. Dieser war mit einem jungen Pärchen besetzt. Eine 19 jährige Frau saß auf der Beifahrerseite und machte gerade eine Pause. Der 21 Jährige Begleiter wirkte an der Motorhaube lehnend leicht unruhig bei der Kontrolle. Eine gute Nase brauchten die Beamten, denn es roch leicht nach Marihuana im Fahrzeug. Bei der anschließenden Durchsuchung wurde im Fahrzeug eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Der 21 Jährige aus Polen räumte sofort den Besitz des Stoffes ein.


Drogenfahrt gestoppt

 A9/GEFREES. Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth kontrollierten in den frühen Morgenstunden des Sonntags einen 46-jährigen polnischen Handwerker an der Anschlussstelle Gefrees Richtung Berlin. Dabei bemerkten die Beamten, dass er unter dem Einfluss von Drogen stehen muss. Ein positiver Urintest bestätigte dies. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und mit dem Pkw-Fahrer wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Ihn erwartet nun ein hohes Bußgeld, sollte die Blutuntersuchung ebenfalls positiv auf Drogen sein. Weiterhin bestand gegen den Mann ein rechtskräftiges gerichtliches Fahrverbot. Den 46-Jährigen erwartete nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis im Zusammenhang mit der Fahrt unter Drogeneinfluss.


Drogen aufgefunden und Fahrt beendet

A9/ Pegnitz. Am Sonntagabend kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth einen Kleinwagen aus Mecklenburg-Vorpommern auf der Autobahn 9 in Fahrtrichtung München auf Höhe der Rastanlage Fränkische Schweiz. Während der Kontrolle wurde im Reisegepäck des Beifahrers eine Plastikverpackung mit ca. 8 Gramm Marihuana aufgefunden. Auch der Fahrer hatte kein Glück. Bei einem freiwilligen Drogentest kam heraus, dass er in letzter Zeit Kokain konsumiert haben muss. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Weiterfahrt wurde für die nächsten 24 Stunden untersagt. Gegen beide Insassen wird nun wegen verschiedener Drogendelikte ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.