Betrunkener Fahranfänger verliert nach Unfall seinen Führerschein


NEUNAIGEN/WERNBERG-KÖBLITZ. Ein 18-jähriger Fahranfänger hat in der Nacht zum Sonntag seinen Führerschein verspielt.


Gegen 03.30 Uhr fuhr der junge Mann mit seinem Audi von einem Fest in Neunaigen nach Hause. In der St.-Vitus-Straße prallte er gegen einen ordnungsgemäß geparkten VW und beschädigte diesen erheblich. Zudem verlor er seine eigene Stoßstange samt Kennzeichen, so dass es für die aufnehmenden Polizeibeamten nicht schwer war, den Verursacher herauszufinden.

Dieser wartete nämlich nicht an der Unfallstelle, sondern war zwischenzeitlich mit seinem Pkw geflüchtet. Im Rahmen der Sofortfahndung konnte er in seiner Wohnortgemeinde im Lkr. Amberg-Sulzbach  gestellt werden. Wie zu erwarten war,  stand der 18-Jährige laut Polizeiangaben „deutlich unter Alkoholeinfluss“, was auch das Ergebnis des Alko-Testes bestätigte.

Nach Blutentnahme und Führerscheinsicherstellung konnte er schließlich endlich seinen Heimweg antreten.

Nach ersten Schätzungen entstand an den Fahrzeugen Sachschaden von ca. 11 000 EUR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.