Betrunken zum Sonnenaufgang


NÜRNBERG. Heute früh (23.06.19) war ein 28-Jähriger mit seinem Elektroroller unterwegs, um sich den Sonnenaufgang anzusehen. Da er unter Alkohol stand und sich um keine Vorschriften für seinen Roller gekümmert hatte, war die Sonne dann ohne ihn aufgegangen.


Gegen 03:30 Uhr bemerkte eine Polizeistreife den Fahrer des E-Scooters und unterzog ihn einer Verkehrskontrolle. Der 28-Jährige gab an, sich am Schweinauer Buck den Sonnenaufgang ansehen zu wollen. Dabei bemerkten die Beamten, dass der Mann unter Alkoholeinwirkung stand. Auch konnte er weder Führerschein noch Versicherung für sein Gefährt vorweisen.

Dass der in China hergestellte E-Scooter nicht für den Straßenverkehr zugelassen ist, hatte ihn auch nicht gekümmert. So erwarten den jungen Mann nun einige Anzeigen unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und diversen Verstößen nach der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO). Bis die Sachbearbeitung beendet war, war dann auch die Sonne längst aufgegangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.