Mopedfahrer ohne Helm macht Polizei aufmerksam: Zahlreiche Straftaten festgestellt


HOF. Mehrere Straftaten deckten Hofer Zivilfahnder auf, nachdem sie am Dienstagnachmittag den Fahrer eines Kleinkraftrades kontrollierten, weil dieser seinen Sicherheitshelm nicht trug. Gegen ihn läuft nun ein Strafverfahren wegen Verkehrs- und Eigentumsdelikten.


Gegen 14.35 Uhr fuhr der 33-jährige Mann aus Selb mit seinem Kleinkraftrad, aber ohne entsprechenden Helm, die Schleizer Straße entlang. Die hinter ihm befindlichen Hofer Polizeibeamten führten daraufhin eine Verkehrskontrolle durch.

Auf dem Weg zur Anhaltung blinkte der 33-Jährige mehrmals in die eine Richtung, bog aber tatsächlich in die andere Richtung ab. Als er sein Gefährt schließlich anhielt und abstellte, litt er unter erheblichen Gleichgewichtsproblemen. Die Ordnungshüter überprüften daraufhin die Fahrtüchtigkeit des Mannes und ermittelten durch einen Schnelltest, dass er unter dem Einfluss von Amphetaminen stand. Ferner gab der Mopedfahrer zu, keine erforderliche Fahrerlaubnis zu besitzen und die Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2016 an das Kleinkraftrad montiert zu haben.

Nachdem die Polizisten die Verkehrsstraftaten aufnahmen, widmeten sie sich den aufgefundenen und noch originalverpackten sechs Whisky-Flaschen, die der Selber mit sich führte. Eine Recherche erbrachte das Ergebnis, dass der 33-Jährige die Alkoholika im Wert von rund 250 Euro kurz vorher aus einem Lebensmittelmarkt in der Schleizer Straße entwendet hatte.

Die Ordnungshüter stellten die Gegenstände sicher und ordneten eine Blutentnahme an. Nach Abschluss des eingeleiteten Strafverfahrens muss der mutmaßlich führerscheinlose und berauschte Ladendieb mit einer empfindlichen Strafe rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.