Schwarzfahrer wandert für 36 Tage hinter Gitter: Selber Bundespolizisten vollstrecken am Autohof in Münchberg Haftbefehl


MÜNCHBERG / A9. Die Fahnder der Selber Bundespolizei haben am Montag (17. Juni) am Autohof in Münchberg einen mit Haftbefehl gesuchten 30-jährigen Berliner festgenommen.


Die Kontrolle des Reisenden in einem Fernbus gegen 17 Uhr ergab, dass ihn die Staatsanwaltschaft Berlin nach mehrfachen Erschleichens von Leistungen, sogenanntes Schwarzfahren in Zügen, mit einem Haftbefehl zur Strafvollstreckung suchte.

Der deutsche Staatsangehörige war zu 36 Tagen Gefängnisstrafe oder alternativ 640 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Da die finanziellen Reserven des 30-jährigen Berliners bei Weitem nicht ausreichten, um die geforderte Summe zu tilgen, muss er nun die Haftstrafe in der Justizvollzugsanstalt Hof verbüßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.