Betrunken über die Verkehrsinsel geflogen


GRAFENWÖHR. Heute Morgen ereignete sich am neuen Kreisverkehr beim Gate 6 in Grafenwöhr ein folgenreicher Verkehrsunfall.


Ein 32-jähriger Vilsecker fuhr laut Polizeiangaben bereits gegen 3.30 Uhr mit seinem Pkw auf der Bundesstraße B 299 von Amberg kommend auf den Kreisverkehr zu. Kurz vorher habe er nach eigenen Angaben einem Reh ausweichen müssen und kam dabei mit seinem Audi ins Schleudern. Anschließend prallte das Fahrzeug in einen Beton-Kanaldeckel auf der Verkehrsinsel, hob ab und flog seitlich fast über die Grünanlage. Auf der Fahrbahn kam er dann zum Stehen.

Die Beamten der Polizeiinspektion Eschenbach i.d.Opf., die erst gegen 5 Uhr von dem Unfall in Kenntnis gesetzt wurden, stellten während der Unfallaufnahme bei dem Fahrer Alkoholgeruch fest, so dass bei ihm eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der total beschädigte Pkw musste abgeschleppt werden.

Die Feuerwehr Grafenwöhr, die unter der Leitung von Kommandant Richter mit 20 Kräften im Einsatz war, band auslaufendes Öl ab. Durch den strömenden Regen konnte jedoch ein Einsickern des Öls in den anliegenden Grünlagen nicht verhindert werden. Das zwischenzeitlich eingetroffene Wasserwirtschaftsamt Weiden ordnete deshalb die Abtragung des kontaminierten Erdreichs noch am Sonntag an.

Der Fahrer des Unfallfahrzeuges wurde nicht verletzt. Der Sachschaden am Pkw und am Kanaldeckel beläuft sich auch ca. 5.500 Euro. Die durch das ausgelaufene Öl entstandenen Kosten stehen noch aus. Der Fahrzeugführer muss außerdem mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.