Gestern gestohlen, heute in Ungarn


KÜMMERSBRUCK. Als das Telefon klingelte dachte er zunächst an einen schlechten Scherz! Die Polizei wäre am anderen Ende der Leitung und teilte einem 24jährigen Mann mit, dass sein Quad an der ungarischen EU-Außengrenze gerade kontrolliert wurde.


Hat er es verkauft oder ist es gestohlen? Der junge Mann blickte in den Hof, wo er sein Quad noch tags zuvor abgestellt hatte und musste feststellen, dass es kein Scherz war. Der Zaun wurde großflächig durchschnitten und das Quad professionell gestohlen worden. Tatsächlich kontrollierten Frontex-Einheiten ein verdächtiges Fahrzeug an der Schengengrenze und fanden das Quad im Wert von 10.000 Euro im Laderaum auf.

Über Recherchen mit der Fahrzeugidentifizierungsnummer gelangten die Fahnder an die Daten des rechtmäßigen Eigentümers und verständigten über die Bundespolizei und letztlich die Polizeiinspektion Amberg den Bestohlenen. Das Quad wurde sofort beschlagnahmt und die Diebe festgenommen. Nun müssen weitere, grenzüberschreitende Ermittlungen aufzeigen, ob es sich um eine international Tätergruppierung handelt oder nur Gelegenheitsdiebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.