27 Stunden hinter dem Steuer verbracht


A3/ ANSCHLUSSSTELLE ERLANGEN-TENNENLOHE. Auf der A 3 kontrollierte gestern (12.6.2019) kurz vor der Anschlussstelle Erlangen-Tennenlohe der Schwerverkehrstrupp der Verkehrspolizei Erlangen einen türkischen Sattelzug mit zwei Fahrern als Besatzung, die ihre Lenkzeit erheblich überschritten hatten.


Dieser war mit 14 Tonnen Fisch beladen und auf dem Weg aus der Türkei nach Hamburg. Offensichtlich sollte der Fisch möglichst frisch ankommen, da die zulässige Höchstgeschwindigkeit merklich überschritten wurde.

Zudem wurden für die Vortage mehrfach erhebliche Überschreitungen der zulässigen Lenkzeit festgestellt. Dies führte soweit, dass der Sattelzug bis zu 27 Stunden ohne Unterbrechung gefahren wurde.

Insgesamt wurden 2800 Euro Sicherheitsleistung für die zu erwartende Geldbuße einbehalten. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Ruhezeit von elf Stunden von den Polizeibeamten angeordnet, bevor sich der Fisch wieder auf den Weg nach Hamburg machen darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.