Vorwarnung: Unwetter der Warnstufe ROT treffen auf Oberfranken/Oberpfalz


NORDBAYERN. Nach dem Süden ist nun offenbar der Norden dran. Denn von Süden her kommen aktuell erneut schwere Gewitter mit Unwetterpotential auf. Diese dauern teilweise bis in die Nacht zum Mittwoch an. Mögliche Begleiterscheinungen sind schwere Sturmböen um 100 km/h (BFT10), mit der Gefahr orkanartiger Böen und vereinzelter Orkanböen (110 bis 120 km/h, BFT 11 und BFT 12), heftiger Starkregen zwischen 25 und 40 mm in kurzer Zeit, lokal auch bis 50 mm sowie größerer Hagel von drei bis fünf Zentimetern.


Derzeit ist vor allem die zentrale Oberpfalz (Amberg/Amberg-Sulzbach) betroffen, aber auch für Regensburg herrscht erneut Warnstufe ROT.

Für Oberfranken und Ost-Mittelfranken wurde im Vorwarnsystem vor den gleichen Ausläufern wie bei Warnstufe ROT gewarnt.

Konkretere Meldungen liegen derzeit noch nicht vor.

Livemeldungen gerne per WhatsApp unter 0175/8395346.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.