Graffitisprayer in Kulmbach unterwegs


KULMBACH. Am frühen Samstagmorgen wurde ein Graffitisprayer von einem Passanten bei seiner Arbeit beobachtet, woraufhin dieser die Polizei verständigte. Der Täter ergriff beim Eintreffen der Polizeistreifen die Flucht und konnte unerkannt entkommen.


Gegen 06:15 Uhr verständigte ein aufmerksamer Mitbürger die Polizeiinspektion Kulmbach und teilte mit, dass ein Vermummter gerade in der Unterführung der B289 auf Höhe des Kauernburger Schlössla ein Graffiti anbringen würde. Bei der Anfahrt mehrerer Streifen aus Kulmbach und Stadtsteinach nahm der Sprayer seine Beine in die Hand und flüchtete zunächst in Richtung der Bahngleise. Kurz darauf überquerte er die Bundesstraße in Richtung Kauernburg und lief in ein angrenzendes Waldstück. Trotz der sofort eingeleiteten Fahndung und der anschließenden Absuche des Waldstücks, mit Unterstützung eines Polizeihundes aus Bayreuth, konnte der Schmierfink leider nicht mehr aufgefunden werden.

Auf seiner Flucht ließ er diverse Sachen am Tatort zurück, u.a. ein auffälliges Fahrrad. Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 175 – 180 cm groß, schlanke / sportliche Statur, komplett schwarz bekleidet, schwarze Sturmhaube mit Sehschlitzen. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein rotes Mountainbike der Marke „Winora“.

Die Schadenshöhe befindet sich im mittleren dreistelligen Eurobereich. Die Polizei Kulmbach hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

  • Wer hat Samstagmorgen im Bereich Kauernburg diesbezüglich verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder kann Hinweise auf den Täter geben?
  • Wem ist eine Person mit einem solchen Fahrrad bekannt, welche im Zusammenhang mit der Tat stehen könnte?

Weiterer Vorfall

Zu einer weiteren Sachbeschädigung durch Graffiti kam es in der Zeit von Freitag, 16:00 Uhr bis Samstag, 16:00 Uhr im Rentamtsgässchen. Hier wurde das Rolltor zu einer Hofeinfahrt auf einer Fläche von ca. 2,5 x 1,0 m mit einem unleserlichen Schriftzug in schwarzer Farbe beschmiert. Die Schadenshöhe dürfte sich in diesem Fall auf ca. 150,- Euro belaufen.

Auch hier bittet die Polizei Kulmbach unter der Tel.-Nr. 09221/6090 um sachdienliche Hinweise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.