Einbruchserie scheint geklärt


ERLANGEN / SCHWABACH / ERLANGEN-HÖCHSTADT. Zu Jahresbeginn ereigneten sich im Zeitraum vom 28.12.2018 bis 28.01.2019 fünf Einbrüche in Erlangen, dem Landkreis Erlangen-Höchstadt und im Zuständigkeitsbereich der Schwabacher Kriminalpolizei. Nun konnten drei Tatverdächtige ermittelt werden.


Im oben genannten Zeitraum brachen zunächst Unbekannte in Einfamilienhäuser und Wohnungen in Erlangen Möhrendorf und Großschwarzenlohe ein. Hierbei verursachten die Einbrecher Sachschaden in Höhe von circa 7000 Euro. Außerdem erbeuteten sie Bargeld und Schmuck in Höhe von mindestens 10.000 Euro.

In allen Fällen kam die Spurensicherung vor Ort. Mehrere durch den Kriminaldauerdienst Mittelfranken gesicherte DNA-Spuren führten nun zu drei Tatverdächtigen. Der Aufenthalt der aus Osteuropa stammenden Männer im Alter von 30, 32 und 47 Jahren ist derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen zur Ergreifung der Tatverdächtigen werden weiterhin durch das Fachkommissariat der Erlanger Kriminalpolizei geführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.