Hinterm Steuer eingenickt


THIERSHEIM. Am Sonntagnachmittag befuhr ein 43-jähriger Rehauer mit dem Auto seiner Freundin, einem Pkw der Marke Skoda, die Hauptstraße in Thiersheim. Nach seinen Angaben habe er geradeaus in Richtung Arzberg fahren wollen. Dabei sei er mit dem Skoda auf einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten Pkw, der Marke BMW, 5er-Reihe, aufgefahren.


Dadurch sei an dem BMW die Heckstoßstange eingedrückt und die Kofferraumklappe beschädigt worden. An dem Skoda des Verursachers sei die Vorderseite eingedrückt worden. Der Gesamtschaden wird auf zirka 15.000 Euro geschätzt. Der Skoda war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit, wurde daher abgeschleppt.

Zuerst gab der 43-Jährige gegenüber den eingesetzten Beamten an, dass er vermutlich „eingenickt“ gewesen war. Später sagte er dann, dass er einem anderen Pkw ausweichen hätte müssen, der gerade um die Kurve gekommen sei. Gegen den Skodafahrer wird nun, seitens der Polizei Marktredwitz, u. a. wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.