Auszubildender rastet aus und verletzt Mitarbeiter schwer


DINGOLFING. Ein Auszubildender ist am heutigen Dienstag, 28.05.2019, in den Vormittagsstunden im Rahmen eines Personalgesprächs in einem Dingolfinger Unternehmen völlig ausgerastet und schlug einen Kollegen bewusstlos.


Der 18-jährige Auszubildende rastete im Rahmen eines Personalgesprächs vollkommen aus und schlug unvermittelt einen 54-jährigen Mitarbeiter der Personalabteilung mit der Faust nieder. Der 54-Jährige musste aufgrund seiner schweren Kopfverletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Über den Gesundheitszustand des Mannes liegen derzeit noch keine genauen Angaben vor. Der 18-jährige Azubi zog sich offensichtlich durch die Wucht des Schlages eine Fraktur an der Hand zu. Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.